Dienstältester Schalker Feldspieler: Nastasic bei Valencia im Gespräch

Schalke 04

Den Verteidiger wird sich Schalke - zumindest zu Erstliga-Konditionen - nicht mehr leisten können. Da passt eine Meldung aus Spanien möglicherweise gut ins Konzept des S04-Managements.

Gelsenkirchen

, 02.06.2021, 08:02 Uhr / Lesedauer: 1 min
Seit 2015 Verteidiger auf Schalke: Nun ist Matija Nastasic beim spanischen Erstligisten FC Valencia im Gespräch.

Seit 2015 Verteidiger auf Schalke: Nun ist Matija Nastasic beim spanischen Erstligisten FC Valencia im Gespräch. © dpa

Mit Danny Latza, Simon Terodde, Victor Palsson, Marcin Kaminski und dem aus Alkmaar ausgeliehenen Thomas Ouwejan hat Schalke für die kommende Saison bereits fünf externe Neuzugänge verpflichtet - die Ankündigung von Sportvorstand Peter Knäbel, dass das Gerüst der Mannschaft bis zum Trainingsstart am 14. Juni steht, nimmt realistische Formen an.

Jetzt lesen

Nun wird es Zeit, dass sich auf der Abgaben-Seite etwas tut. Denn Stand jetzt kann sich Schalke den vorhandenen Kader schlicht und ergreifend nicht leisten. Der Wechsel von Jonas Carls zum SC Paderborn wird in dieser Hinsicht nicht für allzu große Entlastung sorgen. Wichtiger wäre es, die finanziellen „Schwergewichte“ an den Mann bzw. den Verein zu bringen.

Seit 2015 auf Schalke

Beispielsweise Matija Nastasic: Der dienstälteste Schalker Feldspieler im Profi-Kader der Blau-Weißen (spielt seit 2015 auf Schalke) soll im Jahr 3,5 Millionen Euro verdienen - zuviel für die klammen Schalker. In der vergangenen Saison kam Nastasic 15 Mal zum Einsatz, seit Mitte Februar wegen einer Wadenverletzung gar nicht mehr. Mit Malick Thiaw, Salif Sané und Marcin Kaminski hat Schalke aktuell drei Verteidiger im Kader, die die Rolle von Nastasic einnehmen könnten.

Laut der spanische Online-Zeitung „Super Deporte“ soll der FC Valencia Interesse an dem 28-jährigen Innenverteidiger und auch schon Gespräche mit seinem Berater geführt haben. Ohne Schalke läuft allerdings nichts: Nastasic hat noch ein Jahr Vertrag. Da wäre also zumindest eine bescheidene Ablösesumme fällig - es sei denn, Schalke möchte Nastasic ganz einfach nur von der Gehaltsliste haben. Erstligist Valencia beendete die Saison in Spanien auf Platz 13.

Lesen Sie jetzt