Eichberg hört auf, Assauer kehrt zurück

Rückblick auf 1993

Das Jahr 1993 geht als eines der turbulentesten in die Schalker Vereinsgeschichte ein. Der Schuh drückt besonders finanziell, als Präsident Günter Eichberg eine wichtige Entscheidung trifft und Rudi Assauer zu einem Comeback überredet – 1986 war Assauer entlassen worden.

Gelsenkirchen

von Von Frank Leszinski

, 13.08.2012, 22:59 Uhr / Lesedauer: 2 min
Eichberg hört auf, Assauer kehrt zurück

Wenige Monate Schalke-Präsident: Bernd Tönnies.