Entwarnung bei Goretzka und Höwedes

Keine Verletzung der S04-Profis

Entwarnung bei Leon Goretzka! Nach der Kernspin-Untersuchung am Dienstagnachmittag steht fest, dass sich der Schalker Mittelfeldspieler in Augsburg keine schwerwiegende Verletzung zugezogen hat. Positive Neuigkeiten gibt es auch bei Benedikt Höwedes,

GELSENKIRCHEN

von Von Matthias Heselmann und Christopher Kremer

, 07.04.2015, 14:12 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die personelle Lage bei Schalke entspannt sich, auch Leon Goretzka (l.) ist nach seiner Schädelprellung wieder im Training.

Die personelle Lage bei Schalke entspannt sich, auch Leon Goretzka (l.) ist nach seiner Schädelprellung wieder im Training.

UPDATE: Bei Leon Goretzka vermeldet der FC Schalke 04 Entwarnung. Nach der Kernspin-Untersuchung am Dienstag konnte bei dem 20-Jährigen keine Verletzung festgestellt werden. Kapitän Benedikt Höwedes kehrt am Mittwoch zurück in das Mannschaftstraining - er wurde am Dienstag geschont.

Ursprüngliche Meldung: Bereits nach 15 Minuten musste Leon Goretzka in der Partie gegen den FC Augsburg (0:0) ausgewechselt werden. Am Dienstag soll eine Kernspin-Untersuchung Aufschluss darüber geben, welche Verletzung er sich zugezogen hat und wie lange er ausfällt. 

"Haben zu viel Federn gelassen"

Dennis Aogo gab sich nach dem Training in Bezug auf die weiterhin mögliche Qualifikation zur Champions League vorsichtig optimistisch. "Wir haben im Laufe der Saison zu viel Federn gelassen und haben es nie geschafft, eine Serie zu starten. Aber die Erfahrung zeigt, es hat immer schon Sensationen gegeben, wir haben noch sieben Spiele vor der Brust und je mehr Siege wir holen, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass es am Ende doch noch klappt."

Wieder mit dabei war auch Julian Draxler, der nach seinem Sehnenanriss seine Trainingsumfänge immer weiter steigert. 

Lesen Sie jetzt