Gerüchteküche auf Schalke brodelt schon wieder

Heldt gilt als Fan von Geis

Es ist wie jedes Jahr: Nähert sich eine Bundesligasaison dem Ende, brodelt die Gerüchteküche immer stärker. Vor allem der FC Schalke 04 wird mit vielen Spielern in Verbindung gebracht. Hier eine Übersicht ohne Anspruch auf Vollständigkeit.

GELSENKIRCHEN

01.04.2015, 18:55 Uhr / Lesedauer: 2 min
Meldet sich Johannes Geis (M.) in der nächsten Saison auf Schalke zum Dienst?

Meldet sich Johannes Geis (M.) in der nächsten Saison auf Schalke zum Dienst?

Sami Khedira (28): Der Weltmeister wird Real Madrid nach fünf Jahren verlassen. Mit Schalke hat es Gespräche gegeben, aber die Königsblauen sind natürlich nicht der einzige Interessent. Ob Schalke überhaupt eine realistische Chance hat, Khedira zu bekommen, hängt wesentlich vom Abschneiden in der Bundesliga ab. Schaffen die Königsblauen nicht die Champions-League-Qualifikation, dürfte Khedira kaum zu bekommen sein.

Roberto Soriano (24): Laut der italienischen Zeitung „Tuttosport“ soll Schalkes Co-Trainer Attilio Lombardo am vergangenen Wochenende bei Sampdoria Genua vorbeigeschaut haben, um sich über den italienischen Nationalspieler Roberto Soriano zu informieren. Der in Darmstadt geborene und bei den Bayern ausgebildete Mittelfeld-Star (Vertrag bis 2017) steht angeblich auf Schalkes Einkaufsliste. Allerdings soll Genua nur bei einer Ablösesumme von über zehn Millionen Euro bereit sein, über einen Verkauf von Soriano nachzudenken.

Danny Ings (23): Der Vertrag des Stürmers vom FC Burnley läuft am Saisonende aus. Laut der englischen Zeitung „Daily Mirror“ jagt Schalke den Stürmer. Für Roberto Di Matteo ist Ings keine unbekannte Größe, weil er ihn aus seiner Trainer-Zeit bei Bromwich und Chelsea kennt. Ings soll auch bei Manchester United, Liverpool und Mönchengladbach auf dem Zettel stehen.

Charlison Benschop (25): Mit Düsseldorfs Offensivmann soll Schalke über einen Wechsel bereits einig sein. Der Niederländer hat zwar noch einen Vertrag bei der Fortuna bis 2017, doch per Ausstiegsklausel könnte der 25-Jährige für 1,5 Millionen Euro am Saisonende den Zweitligisten verlassen.

Johannes Geis (21): Vor allem Schalke-Manager Horst Heldt soll ein Fan des Mainzer Leistungsträgers sein, der sich nicht nur mit spektakulären Freistößen in der Liga einen Namen gemacht hat. Allerdings hat der defensive Mittelfeldspieler keine Ausstiegsklausel in seinem bis 2017 befristeten Vertrag. Schalke müsste also tief in die Tasche greifen, um Geis von Mainz loszueisen.

Max Kruse (26): Der Stürmer schwimmt zwar mit Mönchengladbach auf einer Erfolgswelle, doch sein Verhältnis zu Trainer Favre soll nicht das Beste sein. Doch bisher hat Kruse Wechselabsichten energisch dementiert: „Ich beschäftige mich mit diesen Themen nicht. Solange ich bei Borussia bin, gebe ich alles für diesen Klub. Und ich hoffe, dass ich noch einige Zeit hier sein werde.“ Das hört sich nicht nach Abschied an.

Lesen Sie jetzt