Goretzka wird Schalke wohl fehlen

Vor dem Spiel gegen Hoffenheim

Zum Hinrundenabschluss trifft der FC Schalke 04 am Freitagabend auf die TSG Hoffenheim (20.30 Uhr/ Sky). Fehlen wird neben Dennis Aogo auch Leon Goretzka, wie Trainer Andre Breitenreiter auf der Pressekonferenz am Donnerstag erklärte. Doch der S04-Coach sprach auch über den Gegner und dessen Trainer, Manager Horst Heldt gleichzeitig über andere Personalien.

GELSENKIRCHEN

, 17.12.2015, 13:59 Uhr / Lesedauer: 2 min
Goretzka wird Schalke wohl fehlen

Der FC Schalke 04 wird gegen Hoffenheim wohl auf Leon Goretzka verzichten müssen.

Andre Breitenreiter über ...

 

... Freitagabendspiele auf Schalke:  "Freitagabendspiele auf Schalke sind etwas Besonderes. Das Flutlicht geht an, die  Stimmung ist überragend. Die Fans stehen wie eine Eins hinter der Mannschaft."

 

... Leon Goretzka und Dennis Aogo: "Leon wird sehr wahrscheinlich ausfallen. Er hat einen Schlag auf den Fuß bekommen und kommt nur schwer in seinen Schuh rein. Er hat ja auch in der letzten Woche nicht so oft trainiert. Und wir brauchen auf jeder Position 100 Prozent. Auch Dennis Aogo wird ausfallen. Er kann hoffentlich mit Beginn des Trainingslagers wieder einsteigen."

Jetzt lesen

 

... die Niederlage gegen Augsburg: "Wir waren in Augsburg erst nach dem 0:1 wach. Das haben wir intern angesprochen. Wir brauchen da mehr Konstanz in unserem Spiel."

 

... Huub Stevens: "Er ist ein sehr erfahrener Trainer und jemand, den ich als sehr ehrlichen, authentischen und gradlinigen Menschen kennengelernt habe. Ich habe mich mit ihm ausgetauscht und beraten. Wir haben aber keinen intensiven Austausch während seiner Arbeit bei uns im sportlichen Beirat gehabt."

Jetzt lesen

 

... den Gegner Hoffenheim: "Hoffenheim hat seit langer Zeit mal wieder gewonnen, sie  werden mit Selbstvertrauen kommen. Wir werden auf eine Mannschaft treffen, die hervorragend eingestellt ist. Wir haben den Anspruch, uns mit einem Sieg in die Winterpause zu verabschieden. Wir wollen die Hinrunde mit 27 Punkten beenden. Es wird aber vermutlich auch ein Geduldspiel werden."

 

... die Umsetzung seiner Spielidee: "Unsere Idee ist sehr, sehr schnell verinnerlicht worden, sonst hätten wir sicherlich nicht den besten Saisonstart nach 44 Jahren hinlegen können. Wenn ich mir die Entwicklung auch in den Statistiken ansehe, dann haben wir unser laufintensives Spiel, was die Fitness angeht, sehr gesteigert. Gerade in der Spieleröffnung haben wir deutliche Fortschritte gemacht. Im letzten Drittel fehlen uns gegen tiefstehende Gegner aber noch Lösungen und Kreativität. Da müssen wir uns verbessern."

 

Manager Horst Heldt äußerte gleichzeitig sich zu etlichen Personalien:

Donis Avdijaj: "So wie es aussieht, wird Donis noch bis zum Sommer in Graz bleiben. Es macht aus unserer Sicht Sinn, dass er weiter dort Spielzeit bekommt und sich entwickelt. Klar hat er den Wunsch geäußert, in der Rückrudne nach Schalke zu kommen, aber wichtig ist für ihn, dass er auch weiter eine Entwicklung nimmt. Wir planen in der Rückrunde nicht mit ihm."

Joel Matip und Sead Kolasinac: "Es gibt aktuell keine Anfragen für Kolasinac und Matip. Wir haben auch nicht vor, die beiden Spieler abzugeben und werden das vehement verhindern."

Renato Augusto: "Wir beschäftigen uns ihm, aber das tun wir auch mit anderen Spielern."

Yunus Malli: "Wir arbeiten gerne mit jungen Spielern, aber da fallen mir ein paar ein."

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt