Gute Form von Naldo, Meyer und Burgstaller

Aufsteigende Entwicklung bei S04

Der "Turm in der Schlacht" ist eine beliebte (und abgedroschene) Fußball-Floskel, doch für Naldo könnte man sie glatt neu erfinden. Schalkes hochgewachsener Abwehrchef ist derzeit in bestechend guter Form. Und nicht nur er. Drei Spieler stehen stellvertretend für den guten Lauf, den Schalke gerade hat.

GELSENKIRCHEN

, 22.10.2017, 18:17 Uhr / Lesedauer: 2 min

Naldo:Schalkes Abwehrkette, von Naldo aus zentraler Position geleitet, ließ gegen Mainz kaum nennenswerte Chancen der Gäste zu – von einem Kopfball von Kenan Kodro kurz vor Schluss einmal abgesehen, der das Tor von Ralf Fährmann nur knapp verfehlte. Naldo überzeugt durch seine Übersicht, aber auch durch die Art und Weise, wie er seine Abwehrkette dirigiert und zusammenhält. Der Brasilianer gibt das Lob bescheiden an die ganze Mannschaft weiter: „Es ist nicht nur die Abwehrkette, auch vorne wird schon gut verteidigt“, so der 35-Jährige nach dem Spiel.

 

Naldos Erfahrung ist einer der Gründe, warum Schalke in den letzten beiden Spielen jeweils ohne Gegentor blieb: Seine Abwehrkollegen Thilo Kehrer und Benjamin Stambouli wissen, dass sie sich auf ihn verlassen können. Da macht es auch nichts, dass der etatmäßige Innenverteidiger Matija Nastasic verletzungsbedingt pausieren muss. Nastasic, der an einem Knochenödem leidet, soll am Mittwoch untersucht werden – bei positivem Ergebnis könnte er noch in dieser Woche ins Training einsteigen.

Max Meyer:Vertauschte Rollen: War es in den vergangenen Jahren meistens so, dass Leon Goretzka aus dem defensiven Mittelfeld die Fäden zog, während Max Meyer hinter den Spitzen spielte, so ist es jetzt genau umgekehrt. „Das ist noch echt gewöhnungsbedürftig“, schmunzelt Leon Goretzka, der aber voll des Lobes für seinen Mannschaftskollegen ist.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Bundesliga, 9. Spieltag: FC Schalke 04 - FSV Mainz 05 2:0 (1:0)

20.10.2017
/
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen den FC Schalke 04 und dem FSV Mainz 05.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen den FC Schalke 04 und dem FSV Mainz 05.© imago/Eibner
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen den FC Schalke 04 und dem FSV Mainz 05.© imago/Eibner
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen den FC Schalke 04 und dem FSV Mainz 05.© imago/Jan Huebner
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen den FC Schalke 04 und dem FSV Mainz 05.© imago/Jan Huebner
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen den FC Schalke 04 und dem FSV Mainz 05.© imago/Team 2
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen den FC Schalke 04 und dem FSV Mainz 05.© imago/Eibner
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen den FC Schalke 04 und dem FSV Mainz 05.© imago/Jan Huebner
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen den FC Schalke 04 und dem FSV Mainz 05.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen den FC Schalke 04 und dem FSV Mainz 05.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen den FC Schalke 04 und dem FSV Mainz 05.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen den FC Schalke 04 und dem FSV Mainz 05.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen den FC Schalke 04 und dem FSV Mainz 05.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen den FC Schalke 04 und dem FSV Mainz 05.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen den FC Schalke 04 und dem FSV Mainz 05.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen den FC Schalke 04 und dem FSV Mainz 05.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen den FC Schalke 04 und dem FSV Mainz 05.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen den FC Schalke 04 und dem FSV Mainz 05.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen den FC Schalke 04 und dem FSV Mainz 05.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen den FC Schalke 04 und dem FSV Mainz 05.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen den FC Schalke 04 und dem FSV Mainz 05.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen den FC Schalke 04 und dem FSV Mainz 05.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen den FC Schalke 04 und dem FSV Mainz 05.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen den FC Schalke 04 und dem FSV Mainz 05.© imago/Eibner

„Der Trainer hat es geschafft, seine Fähigkeiten, die er zweifellos hat, ins Team einzubringen“, so Goretzka über Meyer. „Er ist jemand, der dem Spiel seinen Stempel aufdrücken kann.“ Schon in Berlin hatte Meyer die für ihn ungewohnte Rolle auf der Sechserposition überzeugend angenommen, gegen Mainz bewies er seine gute Form. Nachdem Meyer zu Beginn der Saison noch seinen Abschied zum Saisonende ankündigte, ist jetzt sogar ein Verbleib auf Schalke denkbar. Einen gewagten Vergleich zog übrigens Naldo: „Meyer ist unser neuer Gattuso.“

Guido Burgstaller:Der Österreicher bestätigt den guten Eindruck, den man schon in der vergangenen Rückrunde von ihm gewinnen konnte – gegen Mainz gelang ihm am Freitag Saisontor Nummer vier. „Er wurde ja schon ein bisschen kritisiert, weil er ein paar Spiele lang nicht getroffen hat“, kommentierte Schalke-Manager Christian Heidel. „Heute stand er einfach da, wo ein Mittelfeldspieler stehen muss.“ Damit meinte Heidel das 2:0 – den ersten Treffer bereitete Burgstaller per Doppelpass mit Leon Goretzka vor.

Ohnehin messe er Stürmer nicht ausschließlich an der Anzahl der erzielten Tore. „Guido ist jemand, der für die Mannschaft arbeitet“, lobte der Manager. „Er schießt Tore – und arbeitet gegen den Ball, quasi als erster Verteidiger. Damit ist er immens wertvoll für uns.“