Heidel: "Es gibt keinen Grund für Aktionismus"

Schalkes Manager zu Transfers

Schalkes Manager Christian Heidel ist zufrieden mit den Trainingsbedingungen in Benidorm. Das ist auch wichtig, denn die Winterpause ist kurz in diesem Jahr. Auch um Neuzugänge einzugliedern bleibt wenig Zeit. Bisher blieb es beim FC Schalke 04 in dieser Hinsicht ruhig, doch es könnte sich bald ändern.

BENIRDORM

von Dirk Große Schlarmann

, 07.01.2017 / Lesedauer: 3 min
Heidel: "Es gibt keinen Grund für Aktionismus"

Bilder des zweiten Tages in Benidorm.

Zwei Tage lang hatte die spanische Sonne die Schalker Profis verwöhnt – am Freitag zeigte sich dann zum ersten Mal, dass sich der Himmel auch an der Mittelmeerküste bisweilen verfinstern kann. Dennoch: Bedenkt man den Dauerfrost in Deutschland und stellt dagegen Temperaturen von um die 16 Grad in Benidorm, darf man sich nicht beschweren – fürs Wochenende ist auch schon wieder Sonnenschein angesagt.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Schalke im Trainingslager in Benidorm, Tag 3 (Vormittagseinheit)

Bilder des Schalke-Trainings in Benidorm am 6. Januar.
06.01.2017
/
Bilder des Schalke-Trainings in Benidorm am 6. Januar.© Foto: Guido Kirchner
Bilder des Schalke-Trainings in Benidorm am 6. Januar.© Foto: Guido Kirchner
Bilder des Schalke-Trainings in Benidorm am 6. Januar.© Foto: Guido Kirchner
Bilder des Schalke-Trainings in Benidorm am 6. Januar.© Foto: Guido Kirchner
Bilder des Schalke-Trainings in Benidorm am 6. Januar.© Foto: Guido Kirchner
Bilder des Schalke-Trainings in Benidorm am 6. Januar.© Foto: Guido Kirchner
Bilder des Schalke-Trainings in Benidorm am 6. Januar.© Foto: Guido Kirchner
Bilder des Schalke-Trainings in Benidorm am 6. Januar.© Foto: Guido Kirchner
Bilder des Schalke-Trainings in Benidorm am 6. Januar.© Foto: Guido Kirchner
Bilder des Schalke-Trainings in Benidorm am 6. Januar.© Foto: Guido Kirchner
Bilder des Schalke-Trainings in Benidorm am 6. Januar.© Foto: Guido Kirchner
Bilder des Schalke-Trainings in Benidorm am 6. Januar.© Foto: Guido Kirchner
Bilder des Schalke-Trainings in Benidorm am 6. Januar.© Foto: Guido Kirchner
Bilder des Schalke-Trainings in Benidorm am 6. Januar.© Foto: Guido Kirchner
Bilder des Schalke-Trainings in Benidorm am 6. Januar.© Foto: Guido Kirchner
Bilder des Schalke-Trainings in Benidorm am 6. Januar.© Foto: Guido Kirchner
Bilder des Schalke-Trainings in Benidorm am 6. Januar.© Foto: Guido Kirchner
Bilder des Schalke-Trainings in Benidorm am 6. Januar.© Foto: Guido Kirchner
Bilder des Schalke-Trainings in Benidorm am 6. Januar.© Foto: Guido Kirchner
Bilder des Schalke-Trainings in Benidorm am 6. Januar.© Foto: Guido Kirchner
Bilder des Schalke-Trainings in Benidorm am 6. Januar.© Foto: Guido Kirchner
Bilder des Schalke-Trainings in Benidorm am 6. Januar.© Foto: Guido Kirchner
Schlagworte Schalke 04

Dementsprechend zufrieden zeigte sich auch Schalke-Manager Christian Heidel. „Wir haben hier optimale Bedingungen“, lobte er den Ort, „die Mannschaft trainiert sehr engagiert – es gibt keinen Grund zur Kritik.“ Die Winterpause ist kurz in diesem Jahr – schon in zwei Wochen geht es mit der Bundesliga weiter.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Schalke im Trainingslager in Benidorm, Tag 3 (Nachmittagseinheit)

Bilder des Schalker Nachmittagstrainings in Benidorm am 6. Januar.
06.01.2017
/
Bilder des dritten Tages in Benidorm.© Foto: Guido Kirchner
Bilder des dritten Tages in Benidorm.© Foto: Guido Kirchner
Bilder des dritten Tages in Benidorm.© Foto: Guido Kirchner
Bilder des dritten Tages in Benidorm.© Foto: Guido Kirchner
Bilder des dritten Tages in Benidorm.© Foto: Guido Kirchner
Bilder des dritten Tages in Benidorm.© Foto: Guido Kirchner
Bilder des dritten Tages in Benidorm.© Foto: Guido Kirchner
Bilder des dritten Tages in Benidorm.© Foto: Guido Kirchner
Bilder des dritten Tages in Benidorm.© Foto: Guido Kirchner
Bilder des dritten Tages in Benidorm.© Foto: Guido Kirchner
Bilder des dritten Tages in Benidorm.© Foto: Guido Kirchner
Bilder des dritten Tages in Benidorm.© Foto: Guido Kirchner
Bilder des dritten Tages in Benidorm.© Foto: Guido Kirchner
Bilder des dritten Tages in Benidorm.© Foto: Guido Kirchner
Bilder des dritten Tages in Benidorm.© Foto: Guido Kirchner
Bilder des dritten Tages in Benidorm.© Foto: Guido Kirchner
Bilder des dritten Tages in Benidorm.© Foto: Guido Kirchner
Bilder des dritten Tages in Benidorm.© Foto: Guido Kirchner
Schlagworte Schalke 04

Weniger Zeit für die Vorbereitung also, und auch weniger Zeit für Transfers: Schließlich hatten sowohl Trainer Markus Weinzierl als auch Manager Christian Heidel vor der Winterpause betont, dass sie eventuelle Neuzugänge möglichst schnell verpflichten wollten, um ihnen möglichst viel Eingewöhnungszeit zu geben.

"Kurzfristig entscheiden"

Allerdings: Bislang ist noch Ruhe an der Transferfront. Das könne sich aber schnell ändern, wenn man Christian Heidel glaubt. „Das wird sich sehr kurzfristig entscheiden“, sagte Heidel zum Thema Neuverpflichtungen. „Wir machen aber nur dann etwas, wenn es sportlich und wirtschaftlich sinnvoll ist“, schränkte er ein: „Es gibt keinen Grund für Aktionismus.“

 

Zwar hätte Schalke derzeit viele verletzte Spieler – „die kommen aber alle wieder“, so Heidel. „Jetzt einen Kader aufzublähen, der uns dann im Sommer einschränkt, das werden wir nicht tun.“ Das hieße aber nicht, so der Manager, dass Neuverpflichtungen gänzlich ausgeschlossen seien.

Jetzt lesen

Doch das Transferfenster ist ja bekanntlich nicht nur zu einer Seite geöffnet, und wie immer blühen die Spekulationen. Jetzt wollten italienische Journalisten herausgefunden haben, dass Rekordmeister Juventus Turin an einer Verpflichtung von Sead Kolasinac interessiert sei. Hintergrund: Patrice Evra, bisheriger Stammspieler auf der linken Seite bei den Norditalienern, liebäugelt mit einem Abschied – sein Nachfolger könnte Kolasinac werden. Dessen Vertrag auf Schalke läuft in diesem Sommer aus, dann wäre er ablösefrei. Wenn Schalke mit dem jungen Bosnier Geld verdienen will, wäre ein Wechsel im Winter die letzte Gelegenheit – sofern man sich nicht mit Kolasinac über eine Vertragsverlängerung einigt.

Lesen Sie jetzt