Huntelaar wieder im Teamtraining - Trio setzt aus

Schalke-Training am Dienstag

Erfreuliche Nachrichten vom Schalker Trainingsgelände: Am Dienstag konnte Stürmer Klaas-Jan Huntelaar nach überstandener Außenbandverletzung wieder voll mitmischen. Statt Individualtraining stand für den "Hunter" ein Trainingsspiel mit den Kollegen auf dem Programm. Ein Trio setzte derweil aus.

GELSENKIRCHEN

, 31.01.2017, 12:28 Uhr / Lesedauer: 1 min
Huntelaar wieder im Teamtraining - Trio setzt aus

Stürmer Klaas-Jan Huntelaar ist ins Schalker Mannschaftstraining zurückgekehrt und könnte gegen Bayern München eine Option für die Bank sein.

Routinier Klaas-Jan Huntelaar ist ins Schalker Mannschaftstraining zurückgekehrt. Am Dienstagvormittag stand der Stürmer zusammen mit seinen Kollegen auf dem Platz, absolvierte ein Trainingsspiel unter voller Belastung und scheute auch keinen Körperkontakt. Eventuell ist der "Hunter" sogar eine Option für die Bank im Bundesliga-Spiel am kommenden Samstag (4. Februar, 15.30 Uhr) bei Bayern München.

Trio wird geschont

Dafür fehlten drei andere "Knappen" beim Vormittagstraining: Max Meyer, der aufgrund einer Rippenprellung schon gegen Eintracht Frankfurt nicht im Kader stand, hat sich laut Trainer Markus Weinzierl nun auch noch einen Infekt eingefangen.

Jetzt lesen

Neuzugang Guido Burgstaller klagte am Dienstag über muskuläre Probleme, sein Einsatz am kommenden Wochenende soll aber nicht gefährdet sein. Und auch das Fehlen Benedikt Höwedes' war laut Weinzierl eine reine Vorsichtsmaßnahme. Eine Überbelastung des Kapitäns, der in der Vorbereitung lange mit Hüftproblemen zu kämpfen hatte, soll unter allen Umständen vermieden werden. Bei der zweiten Einheit am Dienstagnachmittag (15.30 Uhr) stand Höwedes aber schon wieder auf dem Platz.