Intensives S04-Training - Nastasic vor Comeback?

Nach peinlicher 0:3-Pleite

Rund 300 Fans verfolgten am Sonntag das Training des FC Schalke 04. Einen Tag nach der peinlichen 0:3-Schlappe in Ingolstadt blieben Proteste von der Basis aus. Mit finsteren Mienen begannen Fährmann und Co. um 10.15 Uhr mit der Übungseinheit, die diesmal kein lockeres Auslaufen beinhaltete.

GELSENKIRCHEN

03.04.2016, 13:17 Uhr / Lesedauer: 1 min
Intensives S04-Training - Nastasic vor Comeback?

Schalkes Matija Nastasic ist von Coach André Breitenreiter begeistert. Foto: Bernd Thissen

Stattdessen stand ein intensives Trainingsspiel über 60 Minuten auf dem Programm. Erfreulich für Trainer André Breitenreiter: Erstmals konnten Matija Nastasic und Marco Höger wettkampfspezifisch trainieren. Nastasic könnte im Derby gegen Dortmund womöglich sogar sein Comeback nach seinem Achilessehnenriss im August 2015  geben.

Jetzt lesen

Nicht dabei waren Max Meyer und Leon Goretzka sowie Torhüter Fabian Giefer, der in Ingolstadt wegen Adduktorenproblemen nicht im Kader stand und deshalb vom jungen Alexander Nübel vertreten wurde.