Japaner Uchida zurück in Gelsenkirchen

Nach Muskelfaserriss

Fußball-Profi Atsuto Uchida ist wieder zurück aus Japan und absolviert nach seiner Muskelverletzung den Rest seines Aufbautrainings beim FC Schalke 04. Die Übungseinheiten mit der Bundesliga-Mannschaft sind für den Rechtsverteidiger aber noch tabu, wie der Verein am Mittwoch mitteilte.

GELSENKIRCHEN

02.04.2014, 16:23 Uhr / Lesedauer: 1 min
Japaner Uchida zurück in Gelsenkirchen

Zurück in Gelsenkirchen: Atsuto Uchida.

"Die Verletzung war sehr bitter. Für einen Spieler ist es nie schön, wenn er seine Mannschaft auf dem Platz nicht unterstützen kann", sagte Uchida.

Der japanische Nationalspieler war nach der Verletzung in seine Heimat gereist, um sich dort medizinischen Untersuchungen zu unterziehen. Dort hatte Uchida auch seine Reha begonnen, die er jetzt mit einem Aufbauprogramm in Gelsenkirchen fortsetzt. Wann er ins Teamtraining zurückkehren kann, ist noch unklar.