Johannes Geis: "Drei Punkte sind Pflicht"

Das Schalke-Interview

Die Osterpause ist beendet, in der Bundesliga rollt am kommenden Wochenende wieder der Ball. Schalkes Johannes Geis fühlt sich gut erholt, um mit den Königsblauen die Saison erfolgreich abzuschließen. Frank Leszinski sprach mit ihm über den kommenden Gegner FC Ingolstadt und die Olympischen Spiele in Rio.

GELSENKIRCHEN

31.03.2016, 20:30 Uhr / Lesedauer: 1 min
Johannes Geis: "Drei Punkte sind Pflicht"

Johannes Geis ist nach verbüßter Fünf-Spiele-Sperre mit von der Partie. Foto: Guido Kirchner/Archiv

Mit welchen Erwartungen gehen Sie in das nächste Bundesligaspiel in Ingolstadt?

In dieser Partie sind drei Punkte für uns Pflicht. Danach kommen drei richtig schwere Brocken mit Dortmund, Bayern und Leverkusen, deshalb wäre ein Dreier besonders wichtig. Wir wollen Platz vier verteidigen und am liebsten noch den Tabellendritten Hertha BSC überholen.

Jetzt lesen

Ingolstadt gilt jedoch als sehr unbequemer Gegner. Warum?

Weil sie im Gegensatz zum anderen Aufsteiger Darmstadt sehr früh attackieren. Zu Hause sind Sie eine Macht. Mit ihren Fans im Rücken hat dort jedes Spiel für sie Finalcharakter. Das habe ich dort schon erlebt, als ich noch für Mainz spielte.  

Im Mai soll die Saison für Sie noch nicht zu Ende sein, oder?

Ich würde gern an den Olympischen Spielen in Rio teilnehmen. Momentan stehe ich im vorläufigen 40er-Aufgebot und muss alle Auflagen der Nationalen Anti Doping Agentur erfüllen.

Jetzt lesen

Aber Schalke will nur zwei Spieler zu Olympia lassen...

Da werden wir sicher eine Lösung finden. Ich kann verstehen, dass der Verein nicht zu viele Spieler abgeben will. Andererseits ist Olympia ein toller internationaler Wettbewerb, bei dem man viel Erfahrung sammeln kann.