Jonjoe Kenny macht auf Schalke eine neue Erfahrung

Schalke 04

Obwohl er erst 22 Jahre alt ist, hat Jonjoe Kenny in seiner Karriere schon einiges rund um den Profifußball erlebt. So etwas wie am Samstagabend nach der Partie gegen Leipzig jedoch nicht.

Gelsenkirchen

, 24.02.2020, 12:57 Uhr / Lesedauer: 1 min
Beeindruckt von der Schalker Fan-Unterstützung: Jonjoe Kenny (vorn).

Beeindruckt von der Schalker Fan-Unterstützung: Jonjoe Kenny (vorn). © dpa

Damit war das Verhalten vor allem der Anhänger in der Schalker Nordkurve gemeint, die ihrer Mannschaft trotz des 0:5-Heimdebakels den Rücken stärkten. „Die Reaktion der Fans war unglaublich. So etwas habe ich noch nie gesehen. Wir können uns glücklich schätzen, solche Fans zu haben,“ war der Rechtsverteidiger tief beeindruckt.


Dem zunächst zögernden Gang der Spieler in die Kurve folgten minutenlanger Applaus und aufmunternde Fangesänge. „Der Klub und wir Spieler müssen uns immer wieder vor Augen führen, wie glücklich man sein muss, solche Anhänger zu haben“, so Kenny im Anschluss der Partie. „Sie haben uns über die gesamte Spielzeit unterstützt und uns immer gezeigt, dass sie hinter uns stehen.“


„Wir waren nicht gut genug“

Um die schwache Leistung der eigenen Mannschaft redete Kenny nicht herum. „Wir waren einfach nicht gut genug. Wenn du nicht auf deinem besten Level spielst, dann wird das von Teams wie Leipzig gnadenlos bestraft.“


Nun sind die Königsblauen gefragt, beim nächsten Spiel in Köln eine entsprechende Reaktion zu zeigen. „Das wird schwierig. Aber alles, was wir jetzt tun können ist, hart zu arbeiten und zu trainieren, um wieder auf unser Level aus der Hinrunde zu kommen“, machte Kenny deutlich.


Wichtige Spieler sind verletzt



Warum stimmen bei Schalke die Ergebnisse nicht mehr? „Es mangelt vielleicht gerade etwas an Selbstvertrauen. Außerdem sind einige wichtige Spieler verletzt,“ führte Kenny an.

Schlagworte: