Meyer wieder zurück - Verwirrung um Höwedes

Schalke-Training am Mittwoch

Max Meyer ist zurück im Mannschaftstraining. Schalkes Offensivspieler, der bereits gegen Eintracht Frankfurt aufgrund einer Rippenprellung gefehlt hatte und am Dienstag wegen eines Infektes auf das Training verzichtete, stand am Mittwochnachmittag wieder auf dem Rasen. Verwirrung gab es hingegen um Schalkes Kapitän.

GELSENKIRCHEN

, 01.02.2017, 15:48 Uhr / Lesedauer: 1 min
Meyer wieder zurück - Verwirrung um Höwedes

Am Mittwoch sorgte ein Bericht der "Bild"-Zeitung über eine angebliche Hüft-OP bei Benedikt Höwedes für Verwirrung auf Schalke.

Neuzugang Guido Burgstaller fehlte am Mittwoch hingegen wie bereits am Vortag wegen muskulärer Probleme. Ob er beim Spiel in München zur Verfügung steht, ist offen.

Angebliche Hüft-OP sorgt für Verwirrung

Verwirrung gab es derweil um den Kapitän der Königsblauen. Am Dienstag hatte Benedikt Höwedes, der in der Vorbereitung lange an Hüftproblemen laboriert hatte, eine Trainingseinheit ausgelassen um eine Überbelastung auszuschließen. Am Mittwoch berichtete daraufhin die "Bild"-Zeitung, der Verteidiger müsse sich einer Hüftoperation unterziehen, wolle diesen Eingriff aber nach Absprache mit dem Verein erst am Saisonende durchführen lassen.

Jetzt lesen

Die Presseabteilung der Königsblauen zeigte sich am Mittwoch hierüber mehr als verwundert. Es sei derzeit keine Hüft-OP bei Benedikt Höwedes geplant. Auch eine angebliche Aussage zu dem Thema von Manager Christian Heidel, der von der Boulevard-Zeitung zitiert wurde, soll im Zusammenhang mit Höwedes nie gefallen sein. 

Seit Dienstag wird der Rasen an der Veltins-Arena rausgefräst, bevor ein neues Grün verlegt wird. Im Heimspiel gegen Hertha BSC (11. Februar) feiert der neue Rasen seine Premiere.

Jetzt lesen

Jetzt lesen