Olympia-Aus: Leon Goretzka kehrt zurück

Wegen Schulterverletzung

Die deutsche Fußball-Olympiamannschaft hat sich für das Viertelfinale qualifiziert – für Leon Goretzka sind die Olympischen Spiele allerdings beendet. Nach einer Schulterverletzung, die sich Goretzka im ersten Spiel gegen Mexiko zugezogen hatte, reist der 21-Jährige jetzt zurück nach Deutschland.

GELSENKIRCHEN

11.08.2016, 17:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Olympia-Aus: Leon Goretzka kehrt zurück

Leon Goretzka (r) hatte sich im Spiel gegen Mexiko verletzt.

„Trotz eines sehr guten Heilungsverlaufs und bereits wieder aufgenommenen Individualtrainings kann keine vollständige Spielfähigkeit für das Viertelfinale und ein mögliches Halbfinale erreicht werden“, teilte der DFB mit.

Heidel über Rückkehr erleichtert

„Es macht ja keinen Sinn, dass er in Brasilien bleibt, wenn er sowieso nicht spielen kann“, zeigte sich Schalke-Manager Christian Heidel erleichtert. In den vergangenen Tagen habe er im ständigen Austausch mit DFB-Sportdirektor Hansi Flick gestanden. „Es ist gut und erfreulich, dass er sein Aufbauprogramm nun bei uns absolvieren wird“, so Heidel.

Mit fünf Punkten aus drei Partien hat die deutsche Elf um Max Meyer, den zweiten "Knappen" im Kader von DFB-Trainer Horst Hrubesch, das Viertelfinale erreicht. Gegner ist dort am Samstag das Team aus Portugal – das Spiel beginnt um 18 Uhr.

 

Jetzt lesen

Jetzt lesen