Premiere für McKennie - Boujellab ist verletzt

Schalke 04

Mittelfeldspieler Weston McKennie hat den Triumph mit der US-Auswahl beim Gold-Cup verpasst. Dabei feierte der junge Schalker eine Premiere. In der Heimat gab es einen neuen Verletzten.

Gelsenkirchen

, 08.07.2019 / Lesedauer: 2 min
Premiere für McKennie - Boujellab ist verletzt

Weston McKennie (l.) führte die amerikanische Auswahl erstmals als Kapitän aufs Spielfeld. © dpa

Auch die amerikanische Nationalmannschaft konnte Rekordsieger Mexiko beim Gold-Cup nicht stoppen. Das Finale verloren die US-Boys knapp mit 0:1. Vor 62.493 Zuschauern in Chicago durfte Weston McKennie erstmals für sein Heimatland als Kapitän auflaufen.

Das Siegtor für Mexiko fiel nach 73 Minuten durch Jonathan dos Santos. „Über die 90 Minuten gesehen war der Gegner das bessere Team. Uns haben die Ruhe und die Abgeklärtheit gefehlt“, räumte US-Trainer Gregg Berhalter ein. Bitter: Für die USA war es erst das zweite Gegentor während des gesamten Gold-Cups. Vor dem Finale hatten die Amerikaner in fünf Spielen fünf Siege mit einem Torverhältnis von 15:1 gefeiert.

Während McKennie nun erst einmal in Urlaub geht, muss sein neuer Trainer David Wagner den nächsten verletzten Spieler beklagen. Wegen einer Sehnenreizung gehörte Jung-Profo Nassim Boujellab nicht zum Kader beim ersten Testspiel in Oberhausen. „Nassim wird ein bis zwei Wochen ausfallen. Spätestens beim Trainingslager in Mittersill soll er wieder dabei sein“, sagte Wagner.