S04-Trainer Domenico Tedesco: Die Tabelle sieht in zwei, drei Wochen wieder anders aus

Schalke 04

Tabellenletzter in der Bundesliga und am Dienstagabend (20.30 Uhr) das schwere Spiel beim SC Freiburg. Auf der Pressekonferenz gab sich Trainer Domenico Tedesco dennoch zuversichtlich.

Gelsenkirchen

, 24.09.2018 / Lesedauer: 2 min

Trainer Domenico Tedesco über ...

... die aktuelle Tabellenlage: „Diese Tabellensituation ist keine Konstante. Die sieht in zwei, drei Wochen wieder anders aus. Das geht dann relativ zügig. Aber klar ist auch: Vier Niederlagen am Stück tun weh. Wir haben großen Respekt vor der Situation.“

... die Verfassung seiner Mannschaft: „In den Spielen gegen Porto und gegen Bayern haben wir positive Signale gesehen. Die Mannschaft ist fokussiert, konzentriert und hungrig auf Erfolg.“

... die Kritik an der Schalker Spielweise: „Es ist nach vier Niederlagen logisch, dass Kritik aufkommt. Das ist völlig normal. Wir sind der Meinung, dass wir eine Mannschaft haben, die viele Systeme spielen kann. Auch die Viererkette gehört dazu. Wir sind flexibel.“

Umfrage

Wie endet der Schalker Auftritt gegen Freiburg?

60%
60%
Sieg Schalke
10%
10%
Remis
30%
30%
Sieg Freiburg
466 abgegebene Stimmen

... das Strafmaß für Franco Di Santo: „Es wird sicher etwas geben, aber das bleibt intern. Wir hatten am Sonntag eine Mannschaftssitzung, da haben wir über das Thema gesprochen. Da habe ich der Mannschaft klar signalisiert, wie ich über die Situation denke. Es ist wichtig, das Thema hart anzusprechen. Franco hat sich vor der Mannschaft und vor dem Trainer noch einmal entschuldigt. Die Entschuldigung haben wir angenommen.“

... die Personallage: „Weston McKennie fällt wegen seiner schweren Muskelprellung aus. Darüber hinaus fehlen weiterhin Steven Skrzybski wegen einer Muskelverletzung sowie Bastian Oczipka und Benjamin Stambouli, die sich beide im Aufbautraining befinden. Bei Stambouli ist geplant, dass er in der ersten Oktober-Woche wieder an Teilen des Mannschaftstrainings teilnimmt.“

Lesen Sie jetzt