Santana und Boateng wecken Interesse

Schalkes Sorgenkinder

Jefferson Farfan geht, Franco Di Santo kommt. Soweit so gut. Doch die Kaderplanungen der Königsblauen sind längst nicht abgeschlossen. Nach wie vor ist der FC Schalke 04 daran interessiert, Felipe Santana und Kevin-Prince Boateng loszuwerden. Zwei weitere Spieler sollen aber definitiv bleiben.

GELSENKIRCHEN

, 27.07.2015, 12:31 Uhr / Lesedauer: 1 min
Santana und Boateng wecken Interesse

Bleibt auf Schalke: Felipe Santana.

Leroy Sané: Bei Leroy Sané ist längst klar, dass er weiterhin das Trikot des FC Schalke 04 tragen wird. Zwar ging die Vertragsverlängerung mit dem 19-Jährigen bis 2019 unter der Woche ob des Di-Santo-Transfers etwas unter. Dass der FC Schalke 04 viel von seinem jungen Flügelspieler hält, zeigt dass die Königsblauen angeblich ein lukratives Angebot aus England ausgeschlagen haben. Nach Informationen des "kicker" bot Tottenham Hotspur 12 Millionen Euro für Sané.

Jetzt lesen

Manager Horst Heldt freute sich über die Vertragsverlängerung: "Leroy ist ein überaus talentierter Spieler, der bereits in der vergangenen Saison angedeutet hat, wie vielseitig einsetzbar er im Offensivbereich ist. Angesichts seiner Entwicklung und des großen Potenzials freuen wir uns sehr, dass Leroy seine Zukunft auf Schalke sieht."

 

Dennis Aogo: Obwohl zuletzt der AC Florenz und der FC Valencia Interesse am 28-jährigen Linksverteidiger bekundet haben sollen, ist ein Transfer für Manager Horst Heldt kein Thema. Gegenüber unserer Redaktion sagte er: "Wir wollen Dennis nicht abgebeben. Wir planen mit ihm."

 

Kevin Prince-Boateng: Wie Sky Italia berichtet, soll es Interesse von Al-Ittihad Dschidda aus Saudi-Arabien am 28-Jährigen geben, der bei den Königsblauen noch bis 2016 unter Vertrag steht. Der Klub soll auch Interesse an Boatengs Kumpel Sulley Muntari bekundet haben. Mit ihm spielte Boateng schon beim AC Mailand zusammen. Während der WM 2014 waren beide Spieler aus der ghanaischen Nationalmannschaft suspendiert worden.

 

Felipe Santana: Mit dem 29-Jährigen plant der FC Schalke 04 schon längst nicht mehr. Zunächst platzte der Transfer zum 1. FC Köln, doch jetzt könnte der FC Schalke 04 einen Abnehmer für den 29-jährigen Brasilianer gefunden haben. Gegenüber dem "kicker" bestätigte Schalke-Manager Horst Heldt: "Wir haben eine offizielle Anfrage aus der Türkei erhalten." Den Verein wollte Heldt aber nicht nennen. Nun muss Santana entscheiden, ob er sich seine sportliche Zukunft in der türkischen Süper Lig vorstellen kann.

Lesen Sie jetzt