Schalke geht mit Selbstvertrauen ins Topspiel

Freitag in Berlin

Der FC Schalke 04 geht mit neuem Selbstvertrauen in das Topspiel bei Hertha BSC (Freitag, 20.30 Uhr). "Wir nehmen uns einiges vor für diese Partie, wollen an unsere Leistung aus den letzten Spielen anknüpfen und Dinge verbessern", sagte Trainer Andre Breitenreiter auf der Pressekonferenz am Mittwoch.

GELSENKIRCHEN

, 09.03.2016, 13:22 Uhr / Lesedauer: 1 min

Verzichten müssen die Königsblauen in der Hauptstadt erneut auf Eric Maxim Choupo-Moting. „Ihm geht es besser, er ist aber noch nicht wieder im Mannschaftstraining“, sagte Breitenreiter. 

Überraschungsteam der laufenden Saison

Schalke trifft am Freitag auf das Überraschungsteam der laufenden Saison. Die Hertha ist aktuell Dritter - mit einem Punkt Vorsprung auf den S04. "Ich möchte, dass wir mutig spielen. Ich erwarte, dass wir nachlegen. Das wäre der richtige Schritt in die richtige Richtung nach zwei Siegen hintereinander", erklärte Breitenreiter.

Über den Gegner sagt der Schalker Coach: "Berlin verteidigt sehr kompakt, sie lassen sehr wenige Torchancen zu. Da dürfen wir nur wenige Fehler machen, damit wir sie nicht zu Kontern einladen. Wir werden versuchen, sehr variabel zu spielen."

Statistik spricht für den S04

Die Statistik spricht klar für die Königsblauen: Hertha ist gegen Schalke seit 14 Spielen sieglos, so lange wie gegen keinen anderen aktuellen Bundesligisten. Zudem spielte der S04 gegen die Hertha 28 Mal zu Null - so oft wie gegen keinen anderen Verein.

 

Lesen Sie jetzt