Schalke mit Wellenreuther ins "Sechs-Punkte-Spiel"

Top-Partie gegen Leverkusen

Worum es am Samstag (18.30 Uhr) in der Bundesliga geht, hat Schalkes Trainer Roberto Di Matteo auf der Pressekonferenz am Donnerstag klar gemacht: "Es ist ein Sechs-Punkte-Spiel". Zwischen Gegner Bayer Leverkusen und den Schalkern liegen drei Zähler. Im Tor soll Timon Wellenreuther helfen, dass dieser Abstand schmilzt.

GELSENKIRCHEN

19.03.2015, 14:58 Uhr / Lesedauer: 1 min
Auch gegen Leverkusen im Schalker Tor: Timon Wellenreuther.

Auch gegen Leverkusen im Schalker Tor: Timon Wellenreuther.

Di Matteo hätte auch auf den erfahreneren Christian Wetklo setzen können. Doch trotz der Wellenreuther-Patzer in den vergangenen Partien, baut der Trainer weiter auf das junge Talent. "Meine Entscheidung ist keine gegen Christian Wetklo. Wir haben die Torhüter-Hierarchie bereits in der Winterpause klar festgelegt. Also spielt Timon", sagte Di Matteo.

Choupo-Moting weiter mit Problemen 

Unter der Woche wurde auch das Comeback von Ralf Fährmann heiß diskutiert. Doch bereits beim Training am Mittwoch zeichnete sich ab, dass es für Samstag mit einem Einsatz knapp werden würde. "Für Ralf Fährmann kommt Leverkusen noch zu früh", sagte der Trainer. 

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Bundesliga, 25. Spieltag: Hertha BSC - FC Schalke 04 2:2 (1:1)

Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Hertha BSC und dem FC Schalke 04.
14.03.2015
/
Bilder der Partie Berlin gegen Schalke.© Foto: dpa
Bilder der Partie Berlin gegen Schalke.© Foto: Jörg Carstensen (dpa)
Bilder der Partie Berlin gegen Schalke.© Foto: dpa
Bilder der Partie Berlin gegen Schalke.© Foto: dpa
Bilder der Partie Berlin gegen Schalke.© Foto: dpa
Bilder der Partie Berlin gegen Schalke.© Foto: Jörg Carstensen (dpa)
Bilder der Partie Berlin gegen Schalke.© Foto: Jörg Carstensen (dpa)
Bilder der Partie Berlin gegen Schalke.© Foto: Jörg Carstensen (dpa)
Bilder der Partie Berlin gegen Schalke.© Foto: Jörg Carstensen (dpa)
Bilder der Partie Berlin gegen Schalke.© Foto: dpa
Bilder der Partie Berlin gegen Schalke.© Foto: dpa
Bilder der Partie Berlin gegen Schalke.© Foto: Jörg Carstensen (dpa)
Bilder der Partie Berlin gegen Schalke.© Foto: Jörg Carstensen (dpa)
Schlagworte

Ob es für Schalkes Stürmer Eric Maxim Choupo-Moting reichen wird, entscheidet sich beim Abschlusstraining am Freitag. Di Matteo: "Wenn er voll mittrainieren kann, steht er im Kader." Definitiv mit dabei wird nach seinem ausgeheilten Kreuzbandriss Sead Kolasinac sein. Dass er jedoch von Beginn an zum Zuge kommt, ist eher unwahrscheinlich. Auch Jefferson Farfan wird sein Comeback wohl frühstens erst nach der Länderspielpause geben können.

Dass das bittere Champions-League-Aus der Leverkusener am Dienstag den Schalkern zum Vorteil gereichen könnte, daran glaubt Di Matteo nicht: "Wir haben es bei Real selbst erlebt. Das ist eine bittere Pille, so auszuscheiden. Aber was dagegen hilft,. sind Spiele. Die Partie vom Dienstag ist keine Schwächung für Leverkusen."

 

Lesen Sie jetzt