Schalke-Stürmer Benito Raman und sein besonderes Talent

Schalke 04

Mit 667 Sprints gehört Benito Raman zu den besten Bundesliga-Spielern in dieser Kategorie. Trotz der ungewohnten Trainingsbedingungen glaubt er nicht, dass seine Schnelligkeit gelitten hat.

Gelsenkirchen

21.04.2020, 15:38 Uhr / Lesedauer: 1 min
Seine Schnelligkeit ist sein Trumpf: Benito Raman (Mitte).

Seine Schnelligkeit ist sein Trumpf: Benito Raman (Mitte). © dpa

Er versichert in einem Interview mit schalke04.de: „Meine Sprintkraft wird mir nicht abhandenkommen. Es gehörte schon immer zu meinem Spielstil, viel zu rennen. Ich weiß nicht, ob es in meinen Genen liegt – aber dieses Talent hatte ich schon immer. Ich mag es, auf dem Platz vollen Einsatz zu zeigen, Bälle zu erobern und Räume zu schaffen“.

Der Belgier hofft sehr, dass die Saison bald fortgesetzt werden kann: „Mir fehlen die Spiele ungemein, aktuell ist alles ungewiss. Man trainiert, weiß aber nicht, wann genau der Ball wieder rollt. Die Vorfreude auf das nächste Spiel wird von Tag zu Tag größer“.


In 21 Spielen sind dem flinken Stürmer bisher sieben Treffer gelungen. Er peil am Saisonende eine zweistellige Torausbeute an. Dass er zudem vor einigen Monaten sein Debüt in der belgischen Nationalmannschaft feiern durfte, hat Raman sehr gefreut: „Damit ist ein Kinsheitstraum für mich in Erfüllung gegangen“.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt