Schalke überlässt im Pokal nichts dem Zufall

Training am Mittwoch

Beim FC Schalke 04 laufen die Vorbereitungen auf das DFB-Pokalspiel am kommenden Samstag (15.30 Uhr) beim FC 08 Villingen auf Hochtouren. Eine Überraschung soll beim Sechstligisten mit aller Macht verhindert werden. Um erfolgreich in die Pflichtspiel-Saison zu starten, greift Trainer Markus Weinzierl in die Trickkiste.

GELSENKIRCHEN

, 17.08.2016, 13:07 Uhr / Lesedauer: 1 min
Schalke überlässt im Pokal nichts dem Zufall

Schalke-Coach Markus Weinzierl greift vor dem Pokalspiel in Villingen in die Trickkiste.

Der Pokal hat ja bekanntlich seine eigenen Gesetze. Um keine bösen Überraschungen zu erleben, greift so mancher Bundesligist in der Vorbereitung auf ungewöhnliche Trainingsmaßnahmen zurück. Auch Schalke-Coach Markus Weinzierl ließ sich etwas besonderes einfallen, um sein Pflichtspiel-Debüt mit den Königsblauen erfolgreich zu gestalten.

Ungewohnte Spielgeräte

Beim Training am Mittwoch spielten die "Knappen" nicht, wie gewohnt, mit dem offiziellen Bundesligaball "Torfabrik" der Firma Adidas, sondern mit Spielgeräten der Firma Uhlsport. Hintergrund ist, dass Schalkes Erstrundengegner im Pokal, der FC 08 Villingen, Partner dieses Sportartikelherstellers ist und auch mit den Fußbällen der Firma ausgerüstet wird. Im DFB-Pokal sind, im Gegensatz zu Bundesliga, keine Einheitsbälle vorgeschrieben.

Jetzt lesen

Um sich an die Flugeigenschaften des ungewohnten Spielgeräts zu gewöhnen, absolvierten Weinzierls Profis mit den Uhlsport-Bällen ein kleines Testspiel und trainierten Zweikämpfe sowie Flanken. Am Mittwochstraining nahmen 20 Feldspieler plus die Torhüter teil. Sidney Sam absolvierte eine individuelle Einheit.

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt