Schalke verlegt Regionalliga-Spiel in Veltins-Arena

Freier Eintritt für Ticket-Inhaber

Nicht nur das Mittelmaß in der Bundesliga macht Schalke Sorgen, noch schlimmer sieht es bei der zweiten Mannschaft in der Regionalliga aus. Dort stehen die Blau-Weißen momentan auf einem Abstiegsplatz. Um das Team zu unterstützen, greift der Klub nun zu ungewöhnlichen Maßnahmen.

GELSENKIRCHEN

06.04.2017, 19:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Schalke verlegt Regionalliga-Spiel in Veltins-Arena

GELSENKIRCHEN: Veltins-Arena - Kapazität: 62 271 (international 54 740) - WM 2006: Spielort Gelsenkirchen zählt zu den sechs Städten, die bei allen drei Endrundenturnieren in Deutschland als Spielort ausgewählt wurden. Auch für die EM 2024 geht die Stadt Gelsenkirchen mit der vereinseigenen Schalker Arena ins Rennen. Der Club hat die unverbindliche Interessensbekundung eingereicht.

Das Regionalliga-Team des FC Schalke 04 bereitet den Klubverantwortlichen derzeit Sorgen. „Ein Abstieg in die Oberliga würde uns in der Nachwuchsförderung weit zurückwerfen“, betonte Manager Christian Heidel die Bedeutung der zweiten Mannschaft für den Verein. 

Duell gegen direkten Konkurrenten

Zwar hat die Elf von Onur Cinel noch zwei Nachholspiele auszutragen, doch der Abstand zum ersten Nichtabstiegsplatz beträgt bereits drei Punkte. Dort steht die Zweitvertretung von Fortuna Düsseldorf, die am Sonntag (14 Uhr) auf Schalke zu Gast ist. Damit die Gastgeber in dieser Partie entsprechend unterstützt werden, wird diese Partie in der Veltins-Arena ausgetragen.

„Wir hoffen, dass es für unsere Spieler noch einmal ein zusätzliche Motivation ist, dort spielen zu dürfen. Wir hoffen auf große Unterstützung von den Rängen“, erklärte Regionalliga-Manager Gerald Asamoah. Einen Tag nach dem Spiel der Profis gegen den VfL Wolfsburg erhalten Inhaber von Tickets der Bundesliga-Partie ebenso wie Dauerkartenbesitzer freien Eintritt für das Regionalliga-Duell.  

Lesen Sie jetzt