Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Schalke will neue Spieler auf der Mitgliederversammlung präsentieren

Schalke 04

Am Sonntag findet die Mitgliederversammlung des FC Schalke 04 statt. Schalke-Boss Clemens Tönnies steht zur Wiederwahl, und bei dieser Gelegenheit sollen neue Spieler präsentiert werden.

Gelsenkirchen

, 28.06.2019 / Lesedauer: 2 min
Schalke will neue Spieler auf der Mitgliederversammlung präsentieren

Gilt als heißer Kandidat für einen Wechsel zum FC Schalke 04: Ozan Kabak. © dpa

Einen Tag vor dem Trainingsstart am Montag (15.30 Uhr) findet beim FC Schalke 04 ein weiterer wichtiger Termin statt. Ab 12.30 Uhr beginnt am Sonntag in der Veltins-Arena die Mitgliederversammlung. Dabei könnte es im wahrsten Sinne des Wortes heiß hergehen.

Nicht nur, weil am Sonntag Temperaturen von weit über 30 Grad erwartet werden, sondern weil die Mitglieder viel Gesprächsbedarf haben. Schließlich müssen die Vorstände Jochen Schneider, Peter Peters und Alexander Jobst erklären, wie Schalke nach einer komplett enttäuschenden Saison und Platz 14 wieder auf Erfolgskurs gebracht werden kann.

Kritische Fragen werden erwartet

Und auch der Aufsichtsrat wird sich als Kontrollorgan kritische Fragen gefallen lassen müssen. Dass Clemens Tönnies zur Wiederwahl steht, birgt zusätzliche Brisanz, doch war die Stimmung in den vergangenen Wochen nicht so angespannt, als dass der Schalke-Boss um seinen erneuten Einzug in den Aufsichtsrat fürchten müsste.

Die Schalker Mannschaft wird traditionell auch bei der Mitgliederversammlung vorbeischauen. Dabei wird sich der neue Trainer David Wagner den Mitgliedern in einer kurzen Rede vorstellen. Wahrscheinlich wird Schalke in diesem Rahmen auch den einen oder anderen Neuzugang bekannt geben, nachdem mit Breel Embolo nun ein prominenter Wechsel zu Borussia Mönchengladbach perfekt ist.

Embolo-Wechsel zu Gladbach ist perfekt

Embolo hat bis 2023 am Niederrhein unterschrieben. Bei dieser Personalie hat Schalke viel Geld „verbrannt“. Für rund elf Millionen Euro (plus Boni) ließ Schalke den Stürmer ziehen, den sie sich vor drei Jahren noch 22,5 Millionen Euro kosten ließen. Das Rennen um Stuttgarts Verteidiger Ozan Kabak scheinen die Königsblauen gewonnen zu haben. Kabak kann wegen einer Ausstiegsklausel (15 Millionen Euro) gehen.

Schlagworte: