Schalker Goretzka vom U21-Team abgereist

Beschwerden am Vorfuß

Kapitän Leon Goretzka ist wegen leichter Beschwerden vom deutschen U21-Team abgereist und fehlt somit beim nächsten EM-Qualifikationsspiel in Russland am Dienstag. Der Mittelfeldspieler kam schon beim 4:1-Erfolg gegen die Färöer nicht zum Einsatz und soll nun beim FC Schalke 04 weiter behandelt werden.

FRANKFURT/MAIN

25.03.2016 / Lesedauer: 2 min
Schalker Goretzka vom U21-Team abgereist

"Es ist einfach schade, wenn man den Platz betritt und da Riesen-Löcher sieht." - Schalkes U21-Nationalspieler Leon Goretzka über die Rasenqualität in der Veltins Arena.

Der 21-Jährige hat Probleme mit dem rechten Vorfuß, teilte der Deutsche Fußball-Bund mit. Die Beschwerden plagen Goretzka bereits seit der Bundesliga-Partie der Königsblauen gegen Borussia Mönchengladbach. 

Meyer übernimmt Rolle als Kapitän

Bis zuletzt bestand die Hoffnung, dass der etatmäßige Kapitän den DFB-Nachwuchs im zweiten Qualifikationsspiel gegen Russland aufs Feld führen könnte. Diese Hoffnungen haben sich nun zerschlagen. Somit wird wohl erneut sein Vereinskamerad Max Meyer die Kapitänsbinde tragen.

Beschwerden am Vorfuß: Leon #Goretzka kehrt vorzeitig zum #S04 zurück. https://t.co/SXxejii59Bpic.twitter.com/627mITGf9S

— FC Schalke 04 (@s04)

Horst Hrubesch fehlt damit weiter ein Quintett: Neben Goretzka fallen gegen Russland erneut Maximilian Arnold (VfL Wolfsburg/Wadenzerrung), Marc Stendera (Eintracht Frankfurt/Adduktorenverletzung), Joshua Kimmich (Bayern München/muskuläre Probleme) und Timo Werner (VfB Stuttgart/Infekt) aus. Darum reagierte der U21-Coach und nominierte die Neulinge Max Christensen vom FC Ingolstadt sowie Nadiem Amiri von der TSG 1899 Hoffenheim nach.

Mit Material von dpa

Lesen Sie jetzt