Schalker Konkurrent lässt Muskeln spielen: Schonlau wechselt zum HSV

Schalke 04

An dem Verteidiger soll auch der FC Schalke 04 interessiert gewesen sein. Die Königsblauen hatten vorher den Hamburger Stürmer Simon Terodde für die kommende Saison verpflichtet.

Gelsenkirchen

, 18.05.2021, 18:40 Uhr / Lesedauer: 1 min
Wechselt zum HSV: Sebastian Schonlau - auch Schalke war an dem Paderborner Verteidiger interessiert.

Wechselt zum HSV: Sebastian Schonlau - auch Schalke war an dem Paderborner Verteidiger interessiert. © dpa

Eines steht jetzt schon fest: Die Zweite Liga wird in der kommenden Saison eine Hammer-Liga - zumindest von den Vereinsnamen her gesehen. Zwei der prominentesten Klubs: Der Hamburger SV und der FC Schalke 04.

Gespräche fanden statt

Das „Wettrüsten“ im rein sportlichen Sinne hat begonnen: Nachdem die Königsblauen HSV-Torjäger Simon Terodde für die kommende Saison verpflichtet haben, ließ nun auch der Hamburger SV seine Muskeln spielen.

Die Hanseaten meldeten die Verpflichtung von Sebastian Schonlau, der beim Hamburger SV einen Vertrag bis 2024 unterschrieben hat. An dem Verteidiger war auch Schalke interessiert, es hat zumindest erste Gespräche zwischen den beiden „Parteien“ gegeben. Auch der 1. FC Köln soll Schonlau auf dem Wunschzettel gehabt haben - ein weiterer Aspirant für die vielleicht am prominentesten besetzte Zweite Liga aller Zeiten.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt