Schalker Nationalspieler bleiben ohne Niederlage

Schalke 04

Recht erfolgreich verliefen die Partien mit Schalker Beteiligung im Rahmen der Nations League und der Afrika-Cup-Qualifikation. Es gab keine Niederlage.

Gelsenkirchen

, 16.11.2020, 07:47 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ozan Kabak (l.) kam mit der Türkei zu einem 3:2-Erfolg gegen Russland.

Ozan Kabak (l.) kam mit der Türkei zu einem 3:2-Erfolg gegen Russland. © dpa

Dänemark bleibt in der Gruppe 2 der Nations League aussichtsreich im Rennen um den Gruppensieg, weil gegen Island ein mühevoller 2:1-Erfolg gegen Island gelang. Schalke-Torwart Frederik Rönnow wurde bei den Dänen eingewechselt, weil sich die Nummer eins Kaspar Schmeichel verletzte und ausgewechselt werden musste.

Am Mittwoch gastiert Dänemarek beim zwei Punkte besser platzierten Tabellenführer Belgien. Beide Treffer der Dänen gegen Island wurden per Foulelfmeter erzielt, der zweite erst in der Nachspielzeit. Schmeichel war Ende der ersten Halbzeit am Kopf getroffen worden und wirkte benommen. Frederik Rönnow zeigte eine gute Leistung.

Viertes 1:0 im fünften Spiel

In der Liga B der Nations League kam Rabbi Matondo nicht zum Einsatz, als Wales sein Spiel in der Gruppe 4 mit 1:0 (0:0) gegen Irland gewann. Kurios: Wales gewann zum vierten Mal im fünften Spiel mit 1:0. Am Mittwoch kommt es in Cardiff zum Finale um den Gruppensieg, wenn die Waliser die einen Punkt schlechter platzierten Finnen empfangen.

Erfolgreich war in der Gruppe 3 der Liga B die Türkei, die Russland mit 3:2 (2:1) bezwang. Schalkes Innenverteidiger Ozan Kabak wurde nach 64 Minuten eingewechselt. Damit liegt das Güneş-Team mit sechs Punkten auf Rang drei. Am Mittwoch gastieren Ozan Kabak und die Türkei in Ungarn.

Sané mit Senegal qualifiziert

In der Afrika-Cup-Qualifikation ist dem Senegal im vierten Spiel der vierte Sieg geglückt. Schalkes Innenverteidiger Salif Sané wurde in der Nachspielzeit eingewechselt. Das Tor des Tages zum 1:0 (0:0) der Senegalesen, die damit als erstes Team für den Afrika-Cup 2022 in Kamerun qualifiziert sind, gelang Sadio Mané vom FC Liverpool.

Schlagworte: