Schalkes Caicara mit Adduktorenproblemen

Nicht im Kader gegen Porto

Sascha Riehter hat gegen den FC Porto am Montagabend sein Debüt für den FC Schalke 04 gegeben - und spielte 90 Minuten durch. Auch weil der andere Neuzugang für die rechte Position in der Viererkette derzeit etwas kürzer treten muss. Junior Caicara hat mit leichten Adduktorenproblemen zu kämpfen.

GELSENKIRCHEN

, 28.07.2015 / Lesedauer: 2 min
Schalkes Caicara mit Adduktorenproblemen

Junior Caicara macht auf Schalke bisher einen guten Eindruck.

Update - 16:49 Uhr: Caicara pausiert weiter, Aogo trainiert individuell

Junior Caicara musste am Dienstag beim Schalker Trainingslager in Halle wegen Adduktorenproblemen weiterhin pausieren. Dennis Aogo trainierte individuell.  Alle anderen Spieler sind fit und trainierten.

 

Ursprüngliche Meldung:

Gegen den FC Porto stand der 26-jährige Brasilianer nicht einmal im Kader. Auch im Trainingslager in Halle/Wetsfalen absolviert Caicara derzeit nur lockere Einheiten. Es sei aber nicht ganz so schlimm, erklärte Trainer Andre Breitenreiter.

 

Debüts für @saschariether & @fdisanto9 bei Schalkes 0:0 gg. den @FCPorto. Die Highlights: http://t.co/W1iujMsbtL#s04pic.twitter.com/fqtt9ePSc5

— FC Schalke 04 (@s04)

 

Sascha Riether spielte hinten rechts ordentlich. Der 32-Jährige profitierte von seiner Erfahrung und riegelte die rechte Abwehrseite gut ab. Trainer Breitenreiter über Riethers Leistung: "Ganz abgeklärt - so, als ob er schon lange Bestandteil des Teams ist."

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Testspiel: Schalke 04 - FC Porto 0:0

Gut zweieinhalb Wochen vor dem Start in die Saison der Fußball-Bundesliga hat der FC Schalke 04 seine gute Form unter Beweis gestellt. Trotz Überlegenheit und der besseren Torchancen reichte es im Testspiel gegen den portugiesischen Spitzenklub FC Porto am Montagabend in Gütersloh allerdings nur zu einem 0:0.
27.07.2015
/
Bilder vom Testspiel gegen den FC Porto.© Foto: Guido Kirchner (dpa)
Bilder vom Testspiel gegen den FC Porto.© Foto: Guido Kirchner (dpa)
Bilder vom Testspiel gegen den FC Porto.© Foto: Guido Kirchner (dpa)
Bilder vom Testspiel gegen den FC Porto.© Foto: Guido Kirchner (dpa)
Bilder vom Testspiel gegen den FC Porto.© Foto: Guido Kirchner (dpa)
Bilder vom Testspiel gegen den FC Porto.© Foto: Guido Kirchner (dpa)
Bilder vom Testspiel gegen den FC Porto.© Foto: Guido Kirchner (dpa)
Bilder vom Testspiel gegen den FC Porto.© Foto: Guido Kirchner (dpa)
Bilder vom Testspiel gegen den FC Porto.© Foto: Guido Kirchner (dpa)
Bilder vom Testspiel gegen den FC Porto.© Foto: Guido Kirchner (dpa)
Bilder vom Testspiel gegen den FC Porto.© Foto: Guido Kirchner (dpa)
Bilder vom Testspiel gegen den FC Porto.© Foto: Guido Kirchner (dpa)
Schlagworte FC Schalke, FC Porto

Eine ebenso ansprechende Leistung bot Franco Di Santo. Der Argentinier hatte erst zwei Mal mit der Mannschaft trainiert. "Ich bin sehr glücklich, nun ein Teil dieses Teams zu sein", sagte der 26-Jährige. Mit Klaas-Jan Huntelaar harmonierte er gut. Kurz vor der Pause hatte er seine dickste Chance, verfehlte das Tor aber knapp. Nach der Pause bediente er bei einem sehenswerten Konter Huntelaar, doch er dieser brachte den Ball nicht im Tor unter.  

 

Am Rande des Spiels nahm Horst Heldt zudem Stellung zur Personalie Kevin-Prince Boateng. An den Gerüchten, Al-Ittihad Dschidda aus Saudi-Arabien sei an dem 28-Jährigen interessiert, sei "nichts dran", erklärte Heldt.

Lesen Sie jetzt