Schalkes Leon Goretzka hofft auf Siegesserie

Höwedes kehrt zurück

Wie im Eisschrank fühlten sich Spieler und Zuschauer am Dienstag beim Schalke-Training. Trotz Temperaturen weit unter dem Gefrierpunkt, hat sich Leon Goretzka für die restliche Saisonhälfte viel vorgenommen. Helfen könnte dabei, dass sich die Personallage zumindest in der Defensive etwas entspannt hat.

GELSENKIRCHEN

18.01.2017, 06:36 Uhr / Lesedauer: 1 min
Schalkes Leon Goretzka hofft auf Siegesserie

Leon Goretzka will an die Leistung aus dem vergangenen Jahr anknüpfen.

Leon Goretzka machte die Kälte nichts aus. Der Mittelfeldspieler will an seine guten Leistungen der ersten Saisonhälfte anknüpfen. „Ich war zufrieden und will weiterhin alles tun, um der Mannschaft zu helfen und weiter in eine Führungsposition hineinwachsen“, betonte der 21-Jährige. Dass auf Schalke schwere Wochen warten, ist sich Goretzka bewusst. Aber er geht die kommenden Aufgaben zuversichtlich an.

Jetzt lesen

Helfen könnte, dass Sead Kolasinac und Thilo Kehrer ins Mannschaftstraining zurückgekehrt sind, Kapitän Benedikt Höwedes ist auch wieder voll belastbar. Nur Atsuto Uchida begnügte sich mit einer Laufeinheit. „Natürlich wird es sehr eng, sich noch für die Europa League zu qualifizieren. Aber es wäre der völlig falsche Ansatz, jetzt schon dieses Ziel aufzugeben", sagt Goretzka. "Wir haben uns im Trainingslager eine gute Grundlage erarbeitet und müssen jetzt eine Siegesserie starten“, so der 21-Jährige.

Großes Selbstvertrauen bei Burgstaller

Von den beiden Neuzugängen Holger Badstuber und Guido Burgstaller ist der Nationalspieler überzeugt, dass sie Schalke helfen werden. „Guido strotzt vor Selbstvertrauen. Ich wünsche ihm, dass er so gut trifft wie in der Zweiten Liga für Nürnberg“, sagte Goretzka mit einem Lächeln. Das wäre für die Königsblauen enorm wichtig, denn die Probleme in der Offensive könnten noch größer werden. Denn es ist noch nicht sicher, ob Eric Maxim Choupo-Moting nach seiner Absage für den Afrika-Cup für die Bundesliga spielberechtigt ist.

Jetzt lesen