Schalkes Uchida zur Untersuchung in Japan

Erneute Knieprobleme

Ein baldiges Comeback von Atsuto Uchida im Trikot von Schalke 04 ist weiterhin nicht in Sicht. Wie der Verein nach der Pressekonferenz vor dem Europa-League-Rückspiel gegen Schachtar Donezk bekanntgab, befindet sich der Rechtsverteidiger zurzeit zu Untersuchungszwecken in Japan.

GELSENKIRCHEN

, 24.02.2016, 19:30 Uhr / Lesedauer: 1 min
Atsuto Uchida hat weiter Probleme mit seinem Knie. Er befindet sich zur Untersuchung in Japan.

Atsuto Uchida hat weiter Probleme mit seinem Knie. Er befindet sich zur Untersuchung in Japan.

Der Nationalspieler weilt bereits seit einer Woche in seiner japanischen Heimat und wird dort von einem Kniespezialisten untersucht. Uchida laboriert seit vergangenem April an Patellasehnenproblemen, die scheinbar nicht in den Griff zu kriegen sind.

Zuletzt im Aufbautraining

In der laufenden Spielzeit hat Uchida noch keine Minute für die Königsblauen auf dem Platz stehen können. Zuletzt befand sich der Japaner im Aufbautraining und sollte behutsam an die Mannschaft herangeführt werden. Doch der Heilungsverlauf des lädierten Knies verlief offenbar nicht wie erwünscht, die Schmerzen kehrten zurück.

Ob Uchida noch in dieser Saison in den Schalker Kader zurückkehren kann, steht somit in den Sternen. Anfang März soll der 27-Jährige nach Deutschland zurückkehren.

Jetzt lesen

Jetzt lesen