Schock für Schalke: Kapitän Danny Latza fällt „bis auf Weiteres“ aus

Schalke 04

Schalkes Kapitän Danny Latza hat sich bei der 1:3-Niederlage gegen den Hamburger SV eine Verletzung des Außenbandes im rechten Knie zugezogen. Längerer Ausfall droht.

Gelsenkirchen

, 24.07.2021, 18:39 Uhr / Lesedauer: 1 min
Schalkes Kapitän Danny Latza liegt verletzt am Boden - Dominick Drexler scheint schon Böses zu ahnen.

Schalkes Kapitän Danny Latza liegt verletzt am Boden - Dominick Drexler scheint schon Böses zu ahnen. © Tim Rehbein/RHR-FOTO

Dem 1:3 gegen den Hamburger SV folgte am Tag danach der nächste Schock für den FC Schalke 04: Kapitän Danny Latza wird nach Vereinsangaben „bis auf Weiteres“ ausfallen - eine Formulierung, die in der Branche in der Regel auf eine längere Verletzungspause schließen lässt.

Latza hatte sich im Spiel gegen den HSV nach einer halben Stunde bei einem unglücklichen Zusammenprall mit Tim Leibold verletzt und musste ausgewechselt werden. Diagnosen: Verletzung des Außenbandes im rechten Knie.

Ausfall wiegt schwer

Parallel zu Latzas Auswechslung ging es auch mit der Schalker Leistung bergab. Als Latza ging, führten die Königsblauen noch mit 1:0, ehe der HSV humorlos zuschlug und das Spiel noch drehte. Der 31-jährige Latza war erst vor Saisonbeginn von Mainz 05 zu seinem Ex-Klub Schalke zurückgekehrt und von Trainer Dimitrios Grammozis gleich zum Kapitän bestimmt worden.

Der Ausfall des gebürtigen Gelsenkircheners trifft Schalke schwer, „sowohl sportlich als auch menschlich“, wie S04-Sportdirektor Rouven Schröder betont. Latza hat im Mittelfeld eine zentrale Rolle im Konzept von Dimitrios Grammozis.

Schlagworte: