Tedesco optimistisch: „Im März steht Breel Embolo wieder auf dem Platz“

Schalke 04

Beim Pressegespräch vorm Spiel der Schalker in Berlin dementierte der Coach Meldungen, wonach der Stürmer die Hinrunde ausfällt. Manager Christian Heidel war nicht da, sondern unterwegs...

Gelsenkirchen

, 23.01.2019, 12:54 Uhr / Lesedauer: 1 min
Soll im März wieder mit der Mannschaft trainieren: Stürmer Breel Embolo.

Soll im März wieder mit der Mannschaft trainieren: Stürmer Breel Embolo. © dpa

Medienberichte aus der Schweiz hatten in dieser Woche für Aufsehen gesorgt: Danach sollte Schalke-Stürmer Breel Embolo so schwer verletzt sein, dass er in dieser Saison kein Spiel mehr bestreiten könne. Auf der Pressekonferenz vor dem Spiel der Schalker in Berlin (Freitag, 20.30 ) dementierte Trainer Domenico Tedesco diese Berichte. Er gehe davon aus, so der Coach, dass Embolo im März wieder einsatzfähig sei.

Das bestätigte auch Sportdirektor Axel Schuster. „Er soll zum Ende des Monats mit vollem Gewicht laufen können, bis März soll er mit dem Ball auf dem Platz trainieren.“ Alledings wird der Stürmer nach einer so langen Verletzungspause dann wohl noch einige Zeit brauchen, bis er wieder spielen kann.


Deswegen fehlte Christian Heidel beim Pressegespräch

Auffällig abwesend beim Pressegespräch war Manager Christian Heidel, der normalerweise immer an der Veranstaltung teilnimmt. Er sei in „wichtigen Vereinsangelegenheiten“ unterwegs, teilte ein Klub-Sprecher mit. Das nährt die Hoffnung, dass eine gute Woche vor Schließung des Transferfensters doch noch Bewegung in die Sache kommt und Schalke einen Neuzugang präsentieren kann.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt