Weinzierl bestätigt Wechsel zum FC Schalke 04

Interview mit "Die Zeit"

Markus Weinzierl wird zur kommenden Saison neuer Trainer des FC Schalke 04 - das hat der 41-Jährige im Interview mit der Wochenzeitung "Die Zeit" (Mittwoch) bestätigt. Weinzierl glaubt nicht, dass ihn das Engagement bei Schalke überfordern könnte: "Was würden Sie denn an meiner Stelle machen? Soll ich kneifen, weil ich möglicherweise scheitern könnte?"

GELSENKIRCHEN

, 24.05.2016, 14:35 Uhr / Lesedauer: 1 min
Wird neuer Schalke-Trainer: Markus Weinzierl.

Wird neuer Schalke-Trainer: Markus Weinzierl.

Über seinen Abschied vom FC Augsburg sagt Weinzierl: „Wir haben alles erreicht, was wir zusammen erreichen konnten. Jetzt muss einer mit neuen Ideen und neuen Visionen übernehmen.“

"Was habe ich denn zu verlieren"

Und weiter: „Ich weiß, dass das nicht einfach wird. Aber was habe ich denn zu verlieren? Wenn es schiefgeht, dann bin ich einer von vielen, die es nicht geschafft haben.“ Aber: „Es wird nicht schiefgehen. Weil ich mich lange darauf vorbereitet habe.“

Beide Klubs äußerten sich am Dienstag (noch) nicht zur Personalie Weinzierl. Nach Informationen dieser Redaktion dürfte am Mittwoch Vollzug gemeldet werden. Der FCA möchte Dirk Schuster vom SV Darmstadt 98 als Weinzierl-Nachfolger verpflichten.

Jetzt lesen