200 Ehrenämtler auf dem "Marktplatz der Hilfe"

Erlös für Bedürftige

Der karitative Weihnachtsmarkt „Marktplatz der Hilfe“ wird am 26. November zum 13. Mal veranstaltet. Zwischen 10 und 20 Uhr finden sich mehr als 20 Gruppen mit etwa 200 ehrenamtlichen Kräften rund um die Ludgeruskirche ein, um die Besucher auf die nahende Weihnachtszeit einzustimmen. Der Erlös kommt Bedürftigen zu Gute.

SCHERMBECK

, 16.11.2016, 19:35 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Vertreter einiger karitativer Gruppen stellten am Dienstagtagabend ihre Aktivitäten beim 13. „Marktplatz der Hilfe“ vor.

Die Vertreter einiger karitativer Gruppen stellten am Dienstagtagabend ihre Aktivitäten beim 13. „Marktplatz der Hilfe“ vor.

Am Dienstagabend stellten Initiativkreis-Sprecher Werner Gertzen und die Vertreter einiger Gruppen detailliert ihre Aktivitäten vor. Bürgermeister Mike Rexforth übernimmt in diesem Jahr zum dritten Mal die Schirmherrschaft für den „Marktplatz der Hilfe“. Um 11 Uhr eröffnet er das Fest und wird dabei vom Schulchor der Maximilian-Kolbe-Schule begleitet.

Soziale Aufgaben weltweit

Der unter dem Motto „Wir helfen anderen ... helfen Sie uns helfen“ von zahlreichen Ehrenamtsgruppen veranstaltete Markt unterstützt bedürftige Menschen sowie Projekte, die soziale Aufgaben in Deutschland oder in Afrika, Südamerika, der Dominikanischen Republik und Indien erfüllen. Das Verkaufsangebot reicht von „A“ wie Adventskränze über „N“ wie Näharbeiten bis „Z“ für zarte Pralinenkreationen. In diesem Jahr wird wieder Manfred Knappernatus als Nikolaus auf dem Marktplatz präsent sein, um den Kindern von der Bedeutung des heiligen Mannes zu erzählen.

Festliches Programm

Auf dem geschmückten Marktplatz gibt es zahlreiche Vorführungen und Veranstaltungen. Um 11.30 und 15.30 Uhr liest Dagmar Wüstemann Adventsgeschichten vor. Der Tanzclub Grün-Weiß Schermbeck stellt um 12 und 14 Uhr verschiedene Formationen vor. Zu „winterlichen Klängen“ lädt das Aufbauorchester der Blaskapelle „Einklang“ um 14.30 Uhr ein. Ein offenes Singen mit dem Chor „Da capo“ beginnt um 16 Uhr in der Ludgeruskirche. Die Blaskapelle „Einklang“ lädt um 17 Uhr zur „Musik im Advent“ ein. Einige Gruppen laden den dörflichen Nachwuchs zu kreativen Beschäftigungen ein. Dazu gehören Basteleien und das Schminken von Gesichtern.

Für das leibliche Wohl ist ganztägig auf dem Kirchplatz gesorgt. Von der Bratwurst über Reibekuchen bis hin zum indischen Essen des Taizé-Kreises Angebot. Um 18 Uhr beginnt die Abendmesse in der Ludgeruskirche. Danach wird es dort ein offenes Adventssingen geben. Für die musikalische Begleitung sorgt der von Josef Breuer geleitete Chor „Da capo“.  H.Sch.

Lesen Sie jetzt