Brücke nur noch einspurig befahrbar

Maassenstraße

Verkehrsteilnehmer werden sich an der Kanalbrücke der Maassenstraße in den kommenden Monaten auf Verkehrsbehinderungen einstellen müssen. Das Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt (WSA) Duisburg-Meiderich muss laut einer Mitteilung ab Dienstag (18. April) dort eine wechselseitige, einspurige Verkehrsführung einrichten.

Schermbeck

, 18.04.2017, 17:41 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die neue einspurige Verkehrsführung war am Dienstagnachmittag gegen 17 Uhr noch nicht umgesetzt. Die notwendigen Ampeln sind aber bereits aufgestellt worden.

Die neue einspurige Verkehrsführung war am Dienstagnachmittag gegen 17 Uhr noch nicht umgesetzt. Die notwendigen Ampeln sind aber bereits aufgestellt worden.

„Die Einrichtung dieser verkehrslenkenden Maßnahme ist notwendig, da bei der diesjährigen Bauwerksprüfung statisch relevante Bauwerksschäden vorgefunden wurden“, teilt das WSA mit. Bis zur Beseitigung dieser Schäden müsse die Verkehrsführung einspurig laufen, „um eine weitere Schädigung der Kreuzungsanlage zu vermeiden.“ Geplant sei, dass die Sanierungsarbeiten im Juli 2017 mit Beginn der Sommerferien starten sollen. Dann sei mit weiteren Verkehrseinschränkungen zu rechnen, so das WSA, dass die Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die Unannehmlichkeiten bittet.

Die Schermbecker Brücke Nr. 415 über den Wesel-Datteln-Kanal musste bereits vor zwei Jahren nach Ostern für mehrere Monate gesperrt werden. Eine Erneuerung der Brücke wurde damals auf die Jahre 2020 bis 2022 terminiert.

Lesen Sie jetzt