Coronavirus

Corona: 7-Tage-Wert schießt im Kreis Wesel nach oben

161 neue Infektionen mit dem Coronavirus meldet der Kreis Wesel am Montag. Dadurch schießt die 7-Tage-Inzidenz deutlich nach oben. Sorge bereitet die Entwicklung auf den Intensivstationen.
Coronatest
Zehn Spieler des Basketball-Zweitligisten Nürnberg Falcons sind an Corona erkrankt. © picture alliance/dpa

3522 Gesamtinfektionen hatte der Kreis noch am Freitag gemeldet – am Montag waren es bereits 3683. Damit beträgt die aktuelle 7-Tage-Inzidenz 151,1 – am Freitag lag sie noch bei 133,4. Zum Vergleich: Noch am Montag der Vorwoche war die 7-Tage-Inzidenz noch bei 99,1 im Kreis Wesel.

Vor allem in Moers (+50) und Dinslaken (+33) kamen die meisten neuen Infektionen hinzu. In Schermbeck sind zwei neue Infektionen über das Wochenende bekannt geworden – die Zahl der aktuell Infizierten liegt im Ort bei 36. Die Zahl der Gesamtinfektionen liegt mittlerweile in Schermbeck bei 99.

Intensivstationen füllen sich mit Corona-Patienten

Sorge muss die Entwicklung in den Krankenhäusern des Kreises bereiten. Zum Stichtag 15.11. wurden dem Kreis Wesel aus den Krankenhäusern 143 Corona-Patienten in Behandlung gemeldet, 12 mehr als drei Tage zuvor. 50 von ihnen werden mittlerweile auf der Intensivstation behandelt, was ein Plus von 7 bedeutet.

Die Zahl der beatmeten Patienten sank über das Wochenende von 15 auf 13. Zum Vergleich: Am Montag der Vorwoche (9.11.) hatte der Kreis noch 19 Patienten auf der Intensivstation gemeldet – sieben Tage später waren es 31 mehr.

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.