Der Kreis schickt Über-70-Jährigen Informationen zur Auffrischungsimpfung gegen Corona. (Symbolbild) © dpa
Coronavirus

Corona-Auffrischungsimpfung: Über-70-Jährige bekommen Post vom Kreis

Post vom Kreis bekommen alle Schermbecker und Schermbeckerinnen über 70 Jahren bis Mitte November. Darin geht es um die Auffrischungsimpfung.

Der Kreis Wesel schickt allen Bürgerinnen und Bürgern über 70 Jahren ein Schreiben zur Auffrischungsimpfung gegen das Coronavirus. Der Brief enthalte ein Informationsschreiben des Landesgesundheitsministers Karl-Josef Laumann sowie ein Begleitschreiben des Landrats Ingo Brohl, so der Kreis in einer Mitteilung.

Die Briefe werden nach Jahrgängen gestaffelt versendet: zuerst an Menschen ab 90 Jahren, danach an Menschen ab 80 Jahren und schließlich an Menschen ab 70 Jahren. Bis Mitte November werden die Briefe ankommen.

Impfung ist kostenlos

Die Ständige Impfkommission empfiehlt die Auffrischungsimpfung für Menschen ab 70. Zwischen der zweiten und der Auffrischungsimpfung müssen mindestens sechs Monate liegen. Die Impfung ist ebenfalls kostenlos und wird regulär von den niedergelassenen Ärztinnen und Ärzten durchgeführt.

Landrat Ingo Brohl: „Ich hoffe sehr, dass viele Menschen die Auffrischungsimpfung in Anspruch nehmen, um weiterhin ausreichend vor dem Coronavirus geschützt zu sein. Wichtig hierbei: Bitte wenden Sie sich an Ihre Hausärztin oder Ihren Hausarzt, um einen Termin zu vereinbaren.“

Diese Praxen impfen in Schermbeck

In Schermbeck impfen die Praxen Dr. Christian Neukam; Bonifatiusstr. 18, Tel.

(02853) 448886666, impfung@neukam.eu, www.neukam.eu ;

Praxis für Allgemein- und Familienmedizin Leßmann; Kapellenweg, 2; Tel. 02853- 91711, info@lessmann-praxis.de, www.lessmann-praxis.de ;

Hausarztpraxis Jung, Weseler Straße 5a, Tel. (02853) 912150; barthel.jung@hausarztpraxis-jung.de

Über den Autor
Redaktion Dorsten
Berthold Fehmer (Jahrgang 1974) stammt aus Kirchhellen (damals noch ohne Bottrop) und wohnt in Dorsten. Seit 2009 ist der dreifache Familienvater Redakteur in der Lokalredaktion Dorsten und dort vor allem mit Themen beschäftigt, die Schermbeck, Raesfeld und Erle bewegen.
Zur Autorenseite
Berthold Fehmer