Corona: Kreis Wesel verschickt Nachweise für Genesene

Coronavirus

Mehr Rechte für Geimpfte und Genesene hat das Land NRW in seinen Corona-Bestimmungen eingeräumt. Wer die Infektion überstanden hat, bekommt demnächst Post vom Kreis.

Schermbeck

, 06.05.2021, 14:50 Uhr / Lesedauer: 1 min
Schnelltests fallen für Menschen, die eine Corona-Infektion überstanden haben, künftig weg. Dazu erhalten sie eine Bescheinigung vom Kreis Wesel.

Schnelltests fallen für Menschen, die eine Corona-Infektion überstanden haben, künftig weg. Dazu erhalten sie eine Bescheinigung vom Kreis Wesel. © Jörg Heckenkamp

Der Kreis Wesel versendet ab Freitag (7. Mai) Bescheinigungen über eine Quarantäne infolge einer laborbestätigten Covid-19-Infektion an betroffene Personen. Hintergrund ist, dass das Land NRW mit Wirkung vom 1. Mai die Rechte von Geimpften und Genesenen angepasst hat. Im Rahmen der aktuellen Corona-Bundesnotbremse werden sie den Personen gleichgestellt, die einen tagesaktuellen negativen Schnelltest vorlegen können.

Konkret bedeutet das, dass vollständig Geimpfte und Genesene mit negativ Getesteten dort gleichgestellt werden, wo negative Tests den Zugang zu bestimmten Einrichtungen und Angeboten erlauben. Etwa körpernahe Dienstleistungen und Angebote des Einzelhandels, die nach Terminabsprache in Anspruch genommen werden können.

Als Nachweis einer Erkrankung gilt die Bescheinigung über das positive Laborergebnis. Zusätzlich zu dieser Möglichkeit versendet der Kreis Wesel nun Bescheinigungen über die Quarantäne infolge einer laborbestätigten Corona-Erkrankung.

Doppelt Geimpfte brauchen nur den Impfnachweis

Personen, die mittlerweile bereits zweimal geimpft wurden, benötigen keine Bescheinigung über ihre Genesung. Der Impfnachweis reicht aus.

Personen, deren Erkrankung 28 Tage bis sechs Monate zurückliegt, bekommen vom Kreis Wesel unaufgefordert eine entsprechende Bescheinigung, mit der sie ihre Erkrankung belegen können. Da dies mehrere tausend Personen betrifft, könne es mehrere Tage dauern, bis jedes Schreiben seinen Adressaten erreicht hat, so der Kreis, der darum bittet, von Anfragen und Anrufen abzusehen. Wer bis Mitte Mai keine Bescheinigung erhalten hat, kann sich per E-Mail an genesen@kreis-wesel.de wenden.

Personen, deren Erkrankung mehr als sechs Monate zurückliegt und die mittlerweile die erste von zwei Schutzimpfungen erhalten haben, bekommen ebenfalls unaufgefordert vom Kreis Wesel eine Bescheinigung, die zusammen mit dem Impfnachweis eine Immunisierung bescheinigt.

Auch aktuell Erkrankte erhalten eine Bescheinigung

Personen, die aktuell erkrankt sind oder künftig erkranken, bekommen automatisch nach dem Eingang des PCR-Ergebnisses beim Kreis Wesel, welches direkt vom Labor übermittelt wird, eine entsprechende Bescheinigung zusammen mit einem Informationsschreiben zur Quarantäne.

Lesen Sie jetzt