Coronavirus: So startet die Gesamtschule ins neue Schuljahr

rnCoronavirus

Das Coronavirus sorgt an der Gesamtschule Schermbeck für einen Schuljahresbeginn, wie es ihn noch nie gab: Mit Maskenpflicht, ohne Einschulungsgottesdienst und mit viel Unterricht im Freien.

Schermbeck

, 04.08.2020, 17:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

An der hochkochenden Diskussion um die Maskenpflicht für Schüler während des Unterrichts mag sich Gesamtschulleiter Norbert Hohmann nicht beteiligen. „Das ist jetzt so angeordnet. Wir machen das so.“ Viel wichtiger ist ihm, dass wieder alle Schülerinnen und Schüler zur Schule kommen können: „Darüber freuen wir uns.“

Da die Infektionszahlen wieder steigen, gleichzeitig aber der Unterricht nicht gleich wieder ausfallen soll, habe das Schulministerium Überlegungen getroffen, wie der Situation zu begegnen sei. „Die Situation ist insgesamt schwierig“, so Hohmann: „Das Virus bleibt in der Welt. Wir müssen lernen, damit zu leben.“ Er habe kürzlich noch von einer Metastudie gelesen, die den Effekt von Masken nicht nur als Schutz für andere dargestellt, sondern auch einen 80-prozentigen Schutz für den Träger ergeben habe, so Hohmann.

„Vier verschiedene Bussysteme“

Gültig sei nach wie vor, dass es einen „normalen“ Stundenplan geben wird. Der Vorschlag des Ministeriums, die Anfangszeiten zu staffeln, sei aufgrund der lokalen Situation in Schermbeck nicht umsetzbar, sagt Hohmann. „Wir haben vier verschiedene Bussysteme, die die Kinder bringen.“ Für einen versetzten Schulanfang hätten die Busunternehmen gar nicht die Kapazitäten. „Wir müssen mit dem System klar kommen.“

Jetzt lesen

Auch versetzte Pausenzeiten werde es an der Gesamtschule nicht geben. „Das würde bedeuten, dass Unterrichtszeit wegfällt“, sagt Hohmann, der die Ansteckungsgefahr im Freien auf mehr Fläche auch für geringer hält als im Klassenraum. Was man auf jeden Fall plane, sei Unterricht im Freien, der durch das neu gestaltete Schulgelände für etwa sechs bis sieben Klassen gleichzeitig möglich sei.

Gesamtschulleiter Norbert Hohmann

Gesamtschulleiter Norbert Hohmann © Archiv

145 Fünftklässler

145 Fünftklässler werden in der nächsten Woche an der Gesamtschule Schermbeck starten, in der Oberstufe kommen 95 neue Schüler hinzu. Den traditionellen Einschulungsgottesdienst in der Ludgeruskirche wird es aber nicht geben, sagt Hohmann, da die Kirche bei diesen Gelegenheiten in den vergangenen Jahren auch der letzte Stehplatz belegt gewesen sei. Undenkbar in Corona-Zeiten.

Komplett beendet haben Schulleitung und Lehrer die Planung für das neue Schuljahr noch nicht. Hohmann will die Änderungen am Donnerstagabend auf der Startseite der Schulhomepage zusammenfassen. Vorteil sei nun, dass die Schüler das Grundsystem „Hände waschen, Abstand, Lüften, Rücksicht nehmen“ schon aus der Zeit vor den Sommerferien kennen würden, so Hohmann. „Ich bin optimistisch, dass die Schüler das zuverlässig weitermachen.“

„Es wird nicht einfach irgendwas gekauft“

83.598 Euro wird Schermbeck aus dem Investitionspaket für die Digitalisierung an Schulen in NRW erhalte. Man sei bereits in Abstimmung mit der Gemeinde, so Hohmann. „Es wird nicht einfach irgendwas gekauft.“ Die Systeme müssten administrierbar sein und zueinander passen. Die Baumaßnahmen zur Digitalisierung der Gesamtschule seien bereits projektiert und müssten noch ausgeschrieben werden.

Der Kreis Wesel teilt indes mit, dass mit der Aufnahme des angepassten Schulbetriebs in Corona-Zeiten sich alle an Schulen (und Kitas) tätigen Personen vom 10. August bis zum 9. Oktober alle 14 Tage „anlasslos und freiwillig“ außerhalb der Arbeitszeiten testen lassen könnten. Die Kosten übernimmt das Land. Die Organisation der Testungen erfolgt über die Kassenärztlichen Vereinigungen, diese ist erreichbar unter der Hotline 116 117. Vorrangig bei Hausärzten sollen die Tests erfolgen.

Sobald das Ergebnis vorliegt, wird die getestete Person persönlich durch das untersuchende Labor informiert. In einer Studie soll das Landeszentrum Gesundheit NRW (LZG) das Infektionsgeschehen an den Schulen analysieren.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt