Einmalige Zeitreise in das 19. Jahrhundert

"Schöne alte Weihnachtszeit"

Das mittlerweile bestens etablierte Fest "Schöne alte Weihnachtszeit", bei dem der Schermbecker Ortskern von vielen kostümierten Mitwirkenden ins 19. Jahrhundert versetzt wird, geht am Samstag, 12. Dezember, in seine vierte Auflage.

SCHERMBECK

, 22.11.2015, 18:14 Uhr / Lesedauer: 2 min
Einmalige Zeitreise in das 19. Jahrhundert

Mitglieder der Gagu-Zwergenhilfe und der Werbegemeinschaft zeigten am Samstag (21.11.) vor der oberen Burgmühle, wie sie sich historische Verkleidungen für den Bummel über die Mittelstraße beim Fest "Schöne alte Weihnachtszeit" am 12. Dezember vorstellen.

Mitglieder der Gagu-Zwergenhilfe und Werbegemeinschaft zeigten am Samstag bei einem Fototermin vor der oberen Burgmühle, wie sie sich die Zeitreise vorstellen. Ganztägig wird am 12. Dezember die Mittelstraße zwischen Schienebergstege und Ludgeruskirche für den motorisierten Verkehr gesperrt, auch die Geschäfte in der Mittelstraße sind geöffnet.

Ab sechs Uhr am frühen Morgen helfen Gesamtschüler mit, die Mittelstraße mit einem historischen Flair zu versehen. Dazu gehört auch die Platzierung von 300 Strohballen.

Magd und Straßenjunge

"Traut euch, es macht unglaublich viel Spaß", ermuntert der Werbegemeinschaftsvorsitzende Wolfgang Lensing Vereine und Einzelpersonen, im Outfit der Urgroßeltern über die Mittelstraße zu flanieren. Dazu braucht man in der Regel kein Geld auszugeben und auch eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Eine alte Jacke, ein Zylinder, ein Arbeitskittel oder ein Schirm von anno dazumal reichen meist schon, um den Eindruck von einer längst vergangenen Zeit zu vermitteln.

Ob feine Dame, Bäuerin, Magd oder Straßenjunge, ob Schlossherr, Kaufmann im schicken Gehrock oder Knecht: Jeder ist auf der Mittelstraße willkommen. Die Organisatoren halten Ausschau nach Personen in originellen historischen Kostümen und verteilen an sie kostenlose Verzehrgutscheine, die an Ständen oder in Gaststätten eingelöst werden können.

Forellen räuchern

"Geht bitte auf die Straße!", empfiehlt Lensing den Kaufleuten an der Mittelstraße, damit der Eindruck einer geschlossenen historischen Straßenzeile entsteht. „Für jeden Einzelnen ist es ein geringer Aufwand, aber in der Summe stellen wir uns absolut einmalig und positiv dar.“

Die ersten Vereine haben ihre Mitwirkung signalisiert. Mitglieder des Netzwerkes grillen und zeigen, wie gymnastische Aktivitäten in der Frühphase der Entstehung von Sportvereinen aussahen. Der Bürgertreff Schermbeck macht mit, ebenso der Angelsportverein Schermbeck-Bricht, der vor dem Fahrradgeschäft Keiten-Schmitz Forellen räuchern wird.

Musical "Vom Geiste der Weihnacht"

Der Förderverein der Kindertagesstätte an der Kempkesstege lässt sich beim Basteln von Krippen zuschauen. Um 14 und um 17 Uhr - zeigen Mitglieder der Gagu-Zwergenhilfe den Besuchern auf dem Gustav-Sack-Parkplatz neben Tinnefeld eine glanzvolle Präsentation von Ausschnitten aus dem Musical "Vom Geist der Weihnacht".

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt