Falscher Milchalarm: Farbe im Wasser

SCHERMBECK Am Donnerstagbend musste die Feuerwehr Schermbeck zur Strasse Bösenberg ausrücken. Aus dem Zulaufrohr eines kleinen Baches, der in den oberen Mühlenteich endet, floss eine weiße Flüssigkeit.

30.05.2008, 09:43 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die unbekannte Flüssigkeit verteilte sich im Wasser und verfärbte den Bachverlauf. Die Einsatzkräfte der Schermbecker Feuerwehr legten einen Ölsperre aus und entnahmen Wasserproben. Nach ersten Messungen vor Ort konnte nicht geklärt werden, um welchen Stoff es sich handelt.

Die entnommenen Proben sollen jetzt weiter untersucht werden. Zuschauer und Anwohner dachten sofort an Milch, die die Bauern zurzeit nicht verkaufen wollen, sondern entsorgen. Dieser Verdacht bestätigte sich nicht, es war nicht ein Bauer, sondern ein Mann, der seine Pinsel von weißer Farbe befreit hat. Er versicherte, diese Farbe sei wasserlöslich.

Lesen Sie jetzt