Obwohl schon Mitte Dezember das Impfzentrum in der Niederrheinhalle Wesel betriebsbereit war, wurde erst ab Februar dort geimpft. Beim zweiten Impfstandort in Moers soll es schneller gehen © Helmut Scheffler
Coronavirus

Fast 100 Euro für Fahrten zum Impfzentrum – für einige Ältere zu viel

Einen „Skandal“ sieht Elke Langenbrink darin, dass nicht-mobile Ältere womöglich aus Kostengründen nicht ins Impfzentrum gelangen. Gegen eine Hilfe seitens der Gemeinde spricht aber einiges.

Ulrike Trick (Grüne) hatte die Frage aufgeworfen, wie Ältere ohne eigenes Fahrzeug und ohne Mitfahrgelegenheit zum Impfzentrum nach Wesel gelangen können und ob die Gemeinde Handlungsbedarf oder Unterstützungsmöglichkeiten sehe. Vielleicht über private Initiativen? Auch Brigitte Scheffler vom Seniorenbeirat sprach bei der Sitzung des Sozialausschusses am Dienstag das Thema an.

Fast 100 Euro für zwei Fahrten

„Der Großteil wird dahin kommen“

Fonds aus Spenden

„In der Praxis klappt das nicht“

Über den Autor
Redakteur
Berthold Fehmer (Jahrgang 1974) stammt aus Kirchhellen (damals noch ohne Bottrop) und wohnt in Dorsten. Seit 2009 ist der dreifache Familienvater Redakteur in der Lokalredaktion Dorsten und dort vor allem mit Themen beschäftigt, die Schermbeck, Raesfeld und Erle bewegen.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.