GAGU-Zwergenhilfe: Goldene Laterne als Dankeschön für den Rotary-Club Lippe-Issel

rnAdvents-Gala

Weihnachtslieder und ein weihnachtliches Musical hatte die GAGU-Zwergenhilfe für die Besucher der Adventsgala im Gepäck. Aber ein dickes Dankeschön ging an jemand anders.

Schermbeck

, 08.12.2019, 14:30 Uhr / Lesedauer: 2 min

Sechs Jahre nach der ersten Adventsgala der GAGU-Zwergenhilfe fand am Samstagabend im Begegnungszentrum eine Neuauflage statt. Vier Stunden lang bescherten die GAGUs den Besuchern eine stimmungsvolle vorweihnachtliche Feier.

Weihnachtslieder erinnern an jungen Frieden

Im ersten Teil des Abendprogramms wurden Weihnachtslieder vorgetragen. Zu „Schneeflöckchen“, „Jingle Bells“ oder „I´m dreaming for a white Christmas“ sangen die Besucher eifrig mit. Mit ihren Liedern „Alle unter einem Himmel“ und „ Und Morgen gibt es Frieden“ machten die GAGUs bewusst, wie wichtig Frieden auf der Welt ist. Moderatorin Gudrun Gerwien erinnerte daran, dass im Jahr 2006, als die GAGU-Zwergenhilfe gegründet wurde und mit dem ersten Projekt in Sierra Leone begann, dort der langjährige Bürgerkrieg erst vier Jahre vorbei war.

Bessere Lebensqualität für Sierra Leone

In mehreren Kurzfilmen, die von der Filmemacherin Tanne Brodel im Jahre 2017 in Sierra Leone gedreht wurden, wurde sichtbar wie weit die Arbeit der GAGUs sich dort bereits auszahlt und wie sie einem Teil der Menchen in Sierra Leone eine bessere Lebensqualität beschert.

Inzwischen gibt es neben dem „Home of hope“, in dem derzeit 18 Kinder leben, ein Ausbildungszentrum in den Bereichen Bäckerei und Näherei, einen eigenen Brunnen und zwei weitere Klassenräume an der dortigen Schule.

An der Feierlichkeit zum Bau des Brunnens nahmen mehr als 800 Schülern und der Bildungsminister von Sierra Leone teil.

Traum vom eigenen Krankenhaus schien zu platzen

Die GAGUs bedankten sich beim Rotary-Club Lippe-Issel, der durch Helmut Ackmann, den Präsidenten des Jahres 2017, und durch den amtierenden Präsidenten Klaus Friedrich vertreten war.

„Weihnachten 2017 fand bereits im Sommer statt“, erinnerte Gudrun Gerwien an den Beginn einer großartigen Unterstützung durch die Rotarier in einer Zeit, als die von anderer Seite im Jubiläumsjahr 2016 zugesagte Unterstützung in Höhe von 100 000 Euro plötzlich zurückgezogen wurde und dadurch der Traum von einem eigenen Krankenhaus in Sierra Leone zu platzen schien.

Im Sommer 2017 lernten die GAGUs Gudrun Gerwien und Dieter Schmitt den Rotarier-Präsidenten Helmut Ackmann und seine Frau Marlene kennen. Am Ende eines gemeinsamen Abends, an dem die Arbeit der GAGU-Zwergenhilfe vorgestellt wurde, war eine gemeinsame Umsetzung des Projekts beschlossen. Im Jahre 2019 hat der Rotary-Club in zwei Raten jeweils 15 000 Euro zur Verfügung gestellt.

Goldene Laterne für Hemlut Ackmann

Am Samstagabend (7.12.) erhielt Helmut Ackmann die goldene Laterne der GAGUs überreicht. Sein Dankeschön an die GAGUs mit den Worten „Ihr seid tolle Menschen“ verband Ackmann mit einem Dank an die mehr als 50 Mitglieder des Rotary-Clubs. Ein herzliches Dankeschön konnte die Schermbeckerin Ute Proff entgegennehmen, die als „Foundation-Beauftragte“ des Rotary-Clubs zusammen mit ihrem Mann Stephan die Verbindung zu dem Club herstellte und mit größeren Geldbeträgen privat die GAGU-Projekte unterstützte.

Weihnachtgeschichte durfte nicht fehlen

Im zweiten Teil des Abendprogramms wurde nach einer Serie von Weihnachtsliedern das Weihnachtsmusical „Vom Geist der Weihnacht“ aufgeführt. Die Textvorlage stammt von Charles Dickens.

GAGU-Zwergenhilfe: Goldene Laterne als Dankeschön für den Rotary-Club Lippe-Issel

Charles Dickens` "A Christmas Carrol" wurde auf der Adventsgala zum Weihnachtsmusical. © Helmut Scheffler

Seine Erzählung „A Christmas Carol“ inspirierte den Komponisten Dirk Michael Steffan zur Schaffung des Musicals um den hartherzigen und menschenverachtenden Unternehmer Ebenezer Scrooge. Das Musical präsentierte den Wandel des hartherzigen Unternehmers Srooge zu einem Menschen, der wieder an die Liebe und an das Leben glaubt.

Lesen Sie jetzt