Ideen für Spielplatzkonzept gesucht

Wettbewerb

Mit einem Ideenwettbewerb will das Planungsbüro „Davids | Terfrüchte + Partner“ herausfinden, was die Schermbecker von ihren Spielplätzen erwarten. Wichtig ist das für die Erstellung des Spielplatzkonzepts.

SCHERMBECK

, 02.07.2014, 17:38 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ideen für Spielplatzkonzept gesucht

Die Kinder der Kita "Hand in Hand" haben ihren "perfekten" Spielplatz bereits gemalt.

Malschs Vorschlag: Größere Spielplätze thematisch ausbauen, notfalls dafür auch kleinere Spielplätze schließen. Die Eltern seien bereit, dafür längere Wege auf sich zu nehmen. Beim Ideenwettbewerb soll ein größeres Meinungsbild, durchaus von allen Altersgruppen, abgefragt werden. Per Postkarten, Fax oder auch Facebook sollen sechs Fragen beantwortet werden: Welche Spielorte genutzt werden und welche nicht? Welcher Platz hat Potenzial? Oder: „Wo befinden deine/Ihre persönlichen Lieblingsorte?“ Wichtig so Broy sei auch die Frage nach dem Weg dorthin. Die letzte Frage ist eher allgemein gehalten: „Wie könnte deine/Ihre Freizeit noch schöner werden?“ Auch über Fotos oder Videos würde sich Broy bis 19. August freuen. Entscheidend, räumte Hauptamtleiter Herbert Tekaat ein, sei am Ende aber, dass die Politik auch finanzielle Mittel für die Umsetzung des Konzepts bereitstelle. 

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt