Am eigentlichen Schützenfest-Samstag legte der Schützenverein Bricht einen Kranz am Ehrenmal an der Alten Poststraße nieder. © Bludau
Schützenverein Bricht

Im Video: Grußbotschaft des Schützenvereins Bricht

Das Schützenfest in Bricht muss das zweite Jahr in Folge ausfallen. Die Vorbereitungen für das 250-jährige Jubiläum im Jahr 2022 sind aber in vollem Gange.

Das Schützenfest des Schützenvereins Bricht fiel auch in diesem Jahr Corona bedingt aus. Am eigentlichen Schützenfest-Samstag legten Vertreter des Vereins in Anwesenheit des amtierenden Königspaares Bastian Reßing und Marita Paffen einen Kranz am Ehrenmal an der Alten Poststraße nieder.

Obwohl der Schützenverein es sehr bedauert, im zweiten Jahr in Folge kein Schützenfest feiern zu können, ist die Stimmung im Hinblick auf das anstehende 250-jährige Jubiläum des Schützenvereins im kommenden Jahr positiv, wie der 1. Vorsitzende und Oberst Carsten Unverzagt per Videobotschaft mitteilt.

Ihre Autoren
Volontär
Geboren in Haltern am See und zwischen Ruhrgebiet und Münsterland aufgewachsen. Studium der Geschichte und Politikwissenschaften in der ältesten Stadt Deutschlands. Zurück in der Heimat stehen die Menschen der Region im Zentrum meiner Geschichten; ihre tagtäglichen – aber auch außergewöhnlichen – Herausforderungen und wie sie diese meistern.
Zur Autorenseite
Hendrik Bücker
Freier Mitarbeiter
Als „Blaulicht-Reporter“ bin ich Tag und Nacht unterwegs, um über Einsätze von Polizei und Feuerwehr seriös in Wort und (bewegten) Bildern zu informieren. Dem Stadtteil Wulfen gehört darüber hinaus meine besondere Leidenschaft. Hier bin ich verwurzelt und in verschiedenen Vereinen aktiv. Davon profitiert natürlich auch meine journalistische Arbeit.
Zur Autorenseite
Guido Bludau

Corona-Newsletter

Alle wichtigen Informationen, die Sie zum Leben in der Corona-Pandemie benötigen, sammeln wir für Sie im kostenlosen Corona-Newsletter. Jetzt abonnieren!

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.