Kanalbrücke der Maassenstraße ist halbseitig gesperrt

Erneuerung für 2020-2022 geplant

Halbseitig gesperrt ist die Kanalbrücke der Maassenstraße seit Ostern. Der Verkehr wird einspurig an der Baustelle vorbei geleitet. Rund zehn Wochen soll die Bauzeit betragen.

SCHERMBECK

, 15.04.2015, 17:30 Uhr / Lesedauer: 1 min
Kanalbrücke der Maassenstraße ist halbseitig gesperrt

Nur einspurig befahrbar ist die Kanalbrücke der Maassenstraße aufgrund der Bauarbeiten.

Warum die Arbeiten erforderlich sind und was in Zukunft mit der Brücke geplant ist,erläuterte Günter Franz, Bauingenieur für Brücken beim Wasserschifffahrtsamt Duisburg-Meiderich. "Die Übergangskonstruktion ist ständig von der Verkehrslast betroffen, sowohl durch Lkws als auch Pkws. Die Nutzungsdauer beträgt eigentlich 15 Jahre – die Konstruktion, die nun erneuert wird, ist aus dem Jahr 1996, hat also längst ihre Lebensdauer erreicht." Und es gebe noch einen weiteren Grund: "Neu gemacht wird das jetzt auch, weil Straßen.NRW plant die Kanalbrücke in Hünxe – kurz vor der Schleuse, wo jetzt die Behelfsbrücke steht – in den nächsten Jahren zu erneuern. Dann soll der Verkehr über die B 58 und Maassenstraße großräumig umgeleitet werden."

Zwischen 2020 bis 2022 müssen sich die Schermbecker Autofahrer laut Franz auf noch größere Behinderungen einstellen. Denn dann wird die Brücke erneuert. Bauzeit: 18 Monate.

Lesen Sie jetzt