Kindergartenkinder laden zum Fasten

Ökumenisches Fastenessen

Gemeinsam an einem großen Tisch mit vielen Leuten essen – wie das aussehen kann, zeigen die Jungen und Mädchen des St.-Kilian-Kindergarten. Auf ihren bunt gestalteten Plakaten laden sie zum ökumenischen Fastenessen ein.

SCHERMBECK

von Von Daniel Sczekalla

, 13.02.2012, 15:56 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Jungs und Mädchen des St.-Kilian-Kindergarten haben für das Fastenessen bunte Plakate gebastelt.

Die Jungs und Mädchen des St.-Kilian-Kindergarten haben für das Fastenessen bunte Plakate gebastelt.

Und damit auch möglichst viele davon erfahren, haben in diesem Jahr die Kinder des St.-Kilian-Kindergartens die Plakate gestaltet, die in den Kirchen, Pfarrheimen und Banken in Schermbeck jetzt aushängen sollen. „Es ist schon Tradition, das einer der Schermbecker Kindergärten die Plakate macht“, berichtet die Leiterin Käthe Vogt. „Und sie haben viel Freude daran.“ Außerdem würden dadurch auch viele Familien dazu motiviert, an dem Essen teilzunehmen.

Ein großer Tisch im Mittelpunkt und viele Menschen drumherum, auch was es zu Essen gibt ist auf den schön gestalteten Plakaten der Kinder zu sehen: „Es gibt Pellkartoffeln, frischen Quark und Heringsstipp“, sagt Martin Baumeister vom Team Fastenessen, das sich auch in diesem Jahr um die Organisation kümmert. „Außerdem gibt es noch süßen Quark, für alle, die gerne auch eine Nachspeise möchten.“

Das Fasten zu etwas Erlebten machen, das ist das Ziel der beiden Gemeinden. Doch daneben gibt es noch ein zweites: „Zum Essen sind grundsätzlich alle eingeladen, wer möchte, kann aber gerne auch etwas spenden“, so Baumeister. Was dabei zusammenkommt, soll jeweils zur Hälfte an die Aktion „Brot für die Welt“ und das Misereor-Hilfswerk gehen.

Lesen Sie jetzt