Kreis sieht Brandschutzmängel in Dreifachsporthalle

rnBrandschutz

Die Dreifachsporthalle in Schermbeck weist laut Kreis Wesel Mängel in Sachen Brandschutz auf. Vereine und Schüler sind davon betroffen.

Schermbeck

, 01.10.2020, 16:30 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die Schermbecker Handballer müssen aufgrund einer Verfügung des Kreises am Sonntagabend ohne Zuschauer spielen. Auch für die Gesamtschule ergeben sich Probleme: „Die Schule nutzt nach wie vor, wenn es geht, den Sportplatz“, so Gerd Abelt, Vertreter des Bürgermeisters. Aber die Umkleidemöglichkeiten seien nun eingeschränkt und die Halle dürfe nicht mehr geteilt werden.

„Unterschiedliche Beurteilung der Situation“

Abelt macht deutlich, dass die Gemeinde und der Kreis bei der Sporthalle zu einer „unterschiedlichen Beurteilung der Situation“ kommen. Probleme hatte es seit Längerem mit der Dachterrasse gegeben, die zum Teil undicht ist. Die Bauaufsicht des Kreises habe sich die baulichen Maßnahmen angeschaut und sei dabei zum Schluss gekommen, dass brandschutztechnisch in der Halle „manche Dinge nicht so in Ordnung sind, wie sie sein müssten“, so Abelt.

Konkret gehe es um die Länge von Rettungswegen, Meldeanlagen und Rauchwärmeabzüge, so Abelt am Donnerstag. „Wir haben morgen ein Gespräch mit dem Kreis, um die Dinge anzusprechen.“ Man hoffe, dass die auferlegten Beschränkungen so schnell wie möglich aufgehoben werden könnten.

„Brandschutz ist ein heikles Thema“, unterstreicht Abelt die Wichtigkeit, sagt aber auch, dass man sich seitens der Gemeinde vor der Verfügung des Kreises eine „bessere Kommunikation“ gewünscht hätte.

Lesen Sie jetzt