Das geplante Lehrschwimmbecken am Schermbecker Hallenbad wird vom Land gefördert. Nun hat auch der Bund eine Förderzusage gegeben.
Das geplante Lehrschwimmbecken am Schermbecker Hallenbad wird vom Land gefördert. Nun hat auch der Bund eine Förderzusage gegeben. © Helmut Scheffler (Archiv)
Hallenbad

Kuriose Doppelförderung: Erneuter Geldregen fürs Hallenbad

Mit 1,5 Millionen Euro fördert das Land das neue Lehrschwimmbecken am Hallenbad. Nun hat auch der Bund 1,9 Millionen Euro zugesagt. Wie es zu der kuriosen Situation kam und was nun passiert.

Vom Land hatte die Gemeinde Schermbeck als Antragstellerin im November 2020 die Zusage bekommen über 1,5 Millionen Euro aus dem „Investitionspakt zur Förderung von Sportstätten“. Gleichzeitig lief aber ein weiterer Förderantrag beim Bund – das Lehrschwimmbecken, für das ein Anbau notwendig ist, sowie die Pläne für Sanierungen in Sachen Energieeinsparung und Brandschutz waren darin enthalten.

„Das wird sich relativieren“

Über den Autor
Redakteur
Berthold Fehmer (Jahrgang 1974) stammt aus Kirchhellen (damals noch ohne Bottrop) und wohnt in Dorsten. Seit 2009 ist der dreifache Familienvater Redakteur in der Lokalredaktion Dorsten und dort vor allem mit Themen beschäftigt, die Schermbeck, Raesfeld und Erle bewegen.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.