Zwei neue Restaurant-Gebäude plant das Landhotel Voshövel. Die Visualisierung zeigt, wie es dort ab Sommer 2022 aussehen soll. © Landhotel Voshövel
Landhotel Voshövel

Landhotel Voshövel: Saal wird abgerissen – dafür zwei neue Restaurants

Der große Festsaal im Landhotel Voshövel ist bald Geschichte. Durch den Abriss bekommt die Familie Klump die Chance, zwei neue Restaurants zu bauen - „für mehr Spannung auf dem Teller“.

Die Planung ist nicht neu. Eigentlich wollte die Familie Klump bereits im vergangenen Jahr das Millionen-Projekt starten. Der Abriss des alten Festsaals war für September 2020 eingeplant. Doch dann kam Corona. Und die Ungewissheit. „Wir haben das Projekt jetzt auf Eis gelegt, weil wir nicht wissen, wie es weitergeht“, sagte Christopher Klump Ende April 2020.

Anderthalb Jahre später soll es nun aber weitergehen. Statt auf große Feiern wird der Fokus nach dem Abriss und Neubau von zwei Restaurant-Gebäuden mit zusätzlichen 60 Plätzen mehr auf das kulinarische Erlebnis gelegt. Von Herbst 2021 bis Sommer 2022 sollen die Arbeiten dauern.

Eigene Bäckerei und Live Cooking

Ab dann soll es ein neues Frühstücksbuffet geben, bei dem ein „Live Cooking“-Bereich bereits bei der Zubereitung das Wasser im Mund zusammenlaufen lassen soll. Eine eigene Bäckerei soll für frische Backwaren sorgen und dabei auch kreative Wege gehen.

Für die Restaurant-Gebäude sind unterschiedliche und wechselnde Themen-Konzepte geplant „für mehr Spannung auf dem Teller“. Mehr Abwechslung bieten nach dem Umbau auch die neuen Außenbereiche, die neben gemütlichen Sitznischen auch Feuerstellen und einen Blick ins Grüne bieten werden.

Über den Autor
Redaktion Dorsten
Berthold Fehmer (Jahrgang 1974) stammt aus Kirchhellen (damals noch ohne Bottrop) und wohnt in Dorsten. Seit 2009 ist der dreifache Familienvater Redakteur in der Lokalredaktion Dorsten und dort vor allem mit Themen beschäftigt, die Schermbeck, Raesfeld und Erle bewegen.
Zur Autorenseite
Berthold Fehmer