Männergesangsverein bringt "Frauen an die Macht"

Karneval

Nach einem Jahr Zwangspause ziehen die MGV-Eintracht-Jecken wieder im Rathaussaal am Samstag (18. Februar) ab 20 Uhr alle närrischen Register. Unter dem Motto: „Karneval um 8 – Frauen an die Macht“.

Schermbeck

, 17.01.2017, 17:57 Uhr / Lesedauer: 2 min
Männergesangsverein bringt "Frauen an die Macht"

Karneval um 8 - Frauen an die Macht. Dr. Wolfgang Kimpenhaus (l.) und Wolfgang Herkel präsentieren das neue Plakat.

Zum 63. Mal proben rund 20 Aktive aus dem Kreis der Sängerschaft für ihren Auftritt. Organisator Wolfgang Herkel: „Wir freuen uns alle, dass wir wieder dabei sind. Letztes Jahr war ich total unglücklich darüber, dass wir unsere Karnevalsveranstaltung ausfallen lassen mussten“, sagt Wolfgang Herkel. Nicht als Organisator dabei ist Wolfgang Kimpenhaus. Er räumte sich selber nach sechsjähriger Zusammenarbeit eine schöpferische Pause von mindestens zwei Jahren ein.

Gemischter Siebenerrat

In diesem Jahr wird es nur noch eine Veranstaltung geben. „Es hat sich gezeigt, dass dies völlig ausreicht“, bestätigt der Vollblutkarnevalist Herkel. Die Leitung der Veranstaltung haben Sitzungspräsident Bernd Ewald und der neue gemischte „Siebenerrat“, getreu dem Motto „Frauen an die Macht“. So werden die Programmpunkte auch nicht nur von Männern aufgeführt. „Unser Programm ist abwechslungsreich für Jung und Alt, und wir haben uns bemüht, eine Mischung aus Altbewährten und neuen Ideen herzustellen“, verspricht Herkel. Auf dem Programm stehen aktuelle und live gesungene Karnevalslieder, die „Schermbecker Räuber“ mit Stimmungsliedern, die Weseler „Tanzwiesel“ mit Show- und Gardetänzen, DJ Matthias Mohaupt sowie verschiedene Büttenredner mit aktuellen Themen. Nicht zu vergessen „der Neubürger“, alias Wolfgang Herkel, der zum elften Mal in der Bütt steht.

Verkleidungsquote

„Wir haben zwölf Programmpunkte, worauf sich die Jecken freuen dürfen“, so Herkel. Da in den letzten Jahren die Verkleidungsquote von 50 auf fast 90 Prozent gesteigert werden konnte, ist eine Kostümierung wieder ausdrücklich erwünscht. Eine Jury prämiert das beste Kostüm. Für die 178 Sitzplätze wird es keine Reservierungen geben. Einlass ist ab 19 Uhr. Bereits ab 18.30 Uhr können sich die Besucher im Foyer bei Musik einstimmen. Für Essen und Getränke ist gesorgt. Nach der offiziellen Veranstaltung steht Tanz bis in die frühen Morgenstunden an. Karten im Vorverkauf gibt es ab sofort in der Volksbank sowie den Gaststätten Nappenfeld´s und Overkämping. Eine Fotoausstellung „60 Jahre Karneval“ ist während des Vorverkaufs in der Schermbecker Volksbank an der Mittelstraße zu sehen.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt